Jugend, Sport, Elan und Kreativität in Weimar

Mit einem Ökumenischen Gottesdienst und einer Abschlussveranstaltung auf dem Marktplatz ging das Jugendevent der Deutschen Sportjugend (dsj) in Weimar gestern zu Ende.

DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach mit Jugendlichen beim dsj-Jugendevent in Weimar. Copyright: picture-alliance/dpa
DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach mit Jugendlichen beim dsj-Jugendevent in Weimar. Copyright: picture-alliance/dpa

3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie etwa 75.000 Besucherinnen und Besucher, vorrangig aus der Region, kamen vom 16. bis 20. Mai in die Stadt, die an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Sports stand. Auch die Schirmherren Bundespräsident Horst Köhler und Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus zeigten sich begeistert von der Veranstaltung und dem Engagement der Jugendlichen.  

Auf der Eventmeile vom Ilmpark durch die Innenstadt bis zum Wimaria-Stadion boten die Mitgliedsorganisationen der dsj mehr als  50 verschiedene Sportarten an, die von 75.000 kleinen und großen Besuchern rege ausprobiert wurden. Gut besucht waren auch die Großveranstaltungen im Stadion: der Sommerbiathlon mit  Andrea Henkel, Katrin Apel, Michael Greis und Carsten Pump, die JUMP-Arena, die gestern Abend über 4000 Zuhörer begeisterte, das Fußballspiel der U-15-Junioren des DFB gegen eine polnische Auswahl. Die "erste Deutsche Meisterschaft"  im Maskottchenrennen und das Eventenrennen auf der Ilm sorgten zusätzlich für Spaß und gute Laune.

Die Teilnehmer des dsj-Events besuchten die Klassikerstätten der Kulturstadt und die Gedenkstätte Buchenwald, wo die DJK, der Sportverband der katholischen Jugend, nach einem ganztätigen Workshop am 18. Mai zu einem Gedenken eingeladen hatte, an dem dsj-Vorsitzender Ingo Weiss, Oberbürgermeister Stefan Wolf und andere Vertreter der Stadt und der Kirchen teilgenommen haben. 

Die Organisatoren wurden von 205 freiwilligen Helfern, den Volunteers, unterstützt, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen sorgten und durch ihr engagiertes und diszipliniertes Auftreten die Weimarer und auch ihre internationalen Kongress-Gäste überzeugten.  So hatte das "Schaufenster des  Jugendsports" in Weimar auch internationale Ausstrahlung. 

Ingo Weiss bedankte sich bei der Abschlussveranstaltung für die große Resonanz, die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Weimar und dem Land Thüringen sowie für das großartige Engagement der Jugendlichen. "Weimar war ein perfekter Gastgeber. Unser Konzept, Kultur und Sport zu verbinden, konnten wir hier sehr gut umsetzen."

Auch Bürgermeister Christoph Schwind zog ein überaus positives Fazit: "Für unsere Stadt war es wunderbar, soviel Jugend, Elan und Kreativität zu erleben. Die Deutsche Sportjugend und ihre Mitgliedsverbände haben unserer Stadt und ihren Gästen für dieses Himmelfahrtswochenende ein ganz besonderes Fest bereitet."


  • DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach mit Jugendlichen beim dsj-Jugendevent in Weimar. Copyright: picture-alliance/dpa
    DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach mit Jugendlichen beim dsj-Jugendevent in Weimar. Copyright: picture-alliance/dpa

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.