"Jugend trainiert für Olympia"-Frühjahrsfinale in Berlin

Mehr als 3.000 Sporttalente ermitteln beim "Jugend trainiert für Olympia"-Bundesfinale vom 8. bis 12. Mai 2007 in Berlin die Bundessieger in den Sportarten Basketball, Gerätturnen, Handball, Schwimmen, Tischtennis und Volleyball.

Das "Jugend trainiert für Olympia"-Frühjahrsfinale findet vom 8. bis 12. Mai in Berlin statt.
Das "Jugend trainiert für Olympia"-Frühjahrsfinale findet vom 8. bis 12. Mai in Berlin statt.

Ein absoluter Höhepunkt der Finalwoche wird der Besuch des Weltmeisters und Handball-Bundestrainers Heiner Brand sein. Er wird die Handballendspiele am Freitag, 11. Mai, besuchen und um 11.15 Uhr im Mittelpunkt des JTFO-Pressegesprächs in der Schöneberger Sporthalle stehen. „Die Handballeuphorie, die während der WM geherrscht hat, soll auch beim Frühjahrsfinale weitergehen. Heiner Brand wird rückblickend über das ,Wintermärchen’ erzählen und einige Perspektiven für den Handballnachwuchs aufzeigen. Handball wird auch das Vorprogramm der großen Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle prägen. Ich bin sicher, dass viele Jugendliche zum Anpfiff des Endspiels  in der Wettkampfklasse II der Mädchen um 17.45 Uhr schon dort sein werden“, so Dietmar Hiersemann, Vorsitzender der Kommission JTFO. 

Ehrengäste aus Sport, Politik und Wirtschaft

Da das Frühjahrsfinale gemessen an den Teilnehmerzahlen größer ist als beispielsweise die Olympischen Winterspiele, ist eine Logistik erforderlich, die die ganze Bundeshauptstadt einbezieht: die Schülerinnen und Schüler schlafen in zwölf Jugendgästehäusern bzw. Jugendhotels und tragen ihre Wettkämpfe an insgesamt 20 verschiedenen Sportstätten aus. Ähnlich wie die Olympioniken werden sie bei der Akkreditierung am Berliner Hauptbahnhof am Dienstag, den 8. Mai 2007, mit einheitlichen Regenjacken eingekleidet. Die Endkämpfe und Finalspiele im Gerätturnen, Schwimmen und Tischtennis finden am Donnerstag, 10. Mai 2007, statt, die Endspiele im Basketball, Handball und Volleyball werden am Freitag, 11. Mai 2007, ausgetragen. Schwimmweltmeister und JTFO-Pate Christian Keller wird die rund 3000 Sporttalente sowie zahlreiche Ehrengäste aus Sport, Politik und Wirtschaft am Freitag, den 11. Mai 2007, um 19.00 Uhr zur großen Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle begrüßen. Neben Heiner Brand und Handball-Bundesjugendtrainer Klaus-Dieter Petersen wird auch Reck-Europameister Fabian Hambüchen die Bundessieger ehren und anschließend für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen.

Die Weltfirma Henkel wird im Mai zum ersten Mal als Hauptsponsor von "Jugend trainiert für Olympia" bei einem Bundesfinale in Berlin auftreten. "Henkel und "Jugend trainiert für Olympia" sind zwei starke Partner mit ganz ähnlichen Zielen. Wir sind ehrgeizig und ruhen uns nicht auf Erfolgen aus, sondern wollen uns immer verbessern. Dabei helfen uns Teamgeist und Einsatzfreude - genau wie im Sport", begründete der Vorsitzende der Henkel-Geschäftsführung, Prof. Dr. Ulrich Lehner, das Engagement. Unterstützt wird der weltgrößte Schulsportwettbewerb außerdem von den Sponsoren Kellogg’s, Deutsche Bahn AG, Eurosport, Bionade, Molten und Head sowie durch das Bundesministerium des Innern.  

Hinweis an die Redaktionen: 

Interessierte Pressevertreter sind herzlich zum JTFO-Pressegespräch mit Heiner Brand am Freitag, 11. Mai 2007, um 11.15 Uhr in der Schöneberger Sporthalle in Berlin eingeladen. Um vorherige Anmeldung wird gebeten (geschaeftsstelle.jtfo@remove-this.im.nrw.de).


  • Das "Jugend trainiert für Olympia"-Frühjahrsfinale findet vom 8. bis 12. Mai in Berlin statt.
    Das "Jugend trainiert für Olympia"-Frühjahrsfinale findet vom 8. bis 12. Mai in Berlin statt.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.