Kick-Off des Projekts TrainerInSportdeutschland

Mit dem Projekt „TrainerInSportdeutschland“ will der DOSB gemeinsam mit seinen Mitgliedsorganisationen sowie DOSB-nahen Institutionen die Situation der Trainer*innen nachhaltig verbessern.

Beim Kick-Off in Frankfurt am Main diskutierten 93 Teilnehmer*innen, darunter zahlreiche Trainer*innen aus den verschiedensten Bereichen, das Projekt "TrainerInSportdeutschland". Foto: DOSB
Beim Kick-Off in Frankfurt am Main diskutierten 93 Teilnehmer*innen, darunter zahlreiche Trainer*innen aus den verschiedensten Bereichen, das Projekt "TrainerInSportdeutschland". Foto: DOSB

Beim Kick-Off in Frankfurt am Main besprachen am Montag (21. Oktober) 93 Teilnehmer*innen, darunter zahlreiche Trainer*innen aus den verschiedensten Bereichen, das Projekt mit all seinen Chancen und Möglichkeiten.

Grundlage ist dabei die auf der DOSB-Konferenz 2016 gemeinsam mit den Mitgliedsorganisationen erarbeitete „Vision Trainer*in 2026“. Die Sportorganisationen können sich um eigene themenbezogene Trainer*in-Projekte bewerben, mit denen eine Annäherung an die Vision und die Umsetzung der 13 Leitziele gelingen kann. Das Projekt soll weitreichende Prozesse in der Organisationsentwicklung im DOSB, seinen Mitgliedsorganisationen und DOSB-nahen Institutionen auslösen. Zur Unterstützung und Begleitung dieser Prozesse werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für ein zukunftsfähiges Projekt- und Wissensmanagement genutzt.

Projektstart war bereits am 1. Juli. Seither wurden nicht nur einige Beteiligungsformate mit Trainer*innen durchgeführt, es wurde auch ein Projektbeirat berufen, dem folgende Mitglieder angehören: Markus Finck, Ulla Koch, Uschi Schmitz, Prof. Dr. Ilka Seidel, Dr. Petra Tzschoppe, Dominic Ullrich und Luca Wernert.

Die DOSB-Vorstandsmitglieder Dr. Karin Fehres (Sportentwicklung), Christina Gassner (Jugendsport) und Dirk Schimmelpfennig (Leistungssport) bilden den Projektlenkungsausschuss.

Die Bewerbungsphase für die Trainer*in-Projekte startete am 15. Oktober 2019 und dauert bis zum 15. Dezember 2019. Unterstützt werden Projekte der Mitgliedsorganisationen und DOSB-nahen Institutionen mit finanziellen Mitteln oder auch durch Beratung und Möglichkeiten zum Wissenstransfer zwischen den Beteiligten.

Gefördert werden insbesondere Trainer*in-Projekte, die

  • der Erreichung der Vision Trainer*in 2026 dienen

  • ein oder mehrere Leitziele der Vision Trainer*in zum Inhalt haben

  • Trainer*innen partizipativ einbinden, mit ihnen Trainer*in-Projekte entwickeln und sie kontinuierlich in den Prozess einbinden bzw. kooperativ vorgehen

  • über den Projektzeitraum und die -finanzierung hinauswirken und der nachhaltigen Implementierung der Kernaufgabe Trainer*innen dienen

  • Impulse für andere Organisationen/Sportverbände geben (Modellprojekte, Leuchttürme)

  • übertragbar auf andere Verbände sind und bei denen der Transfer innerhalb der Sportstrukturen möglich ist

  • zu einer breiten und positiven Wahrnehmung des Themenfeldes Trainer*innen beitragen

Zur Ausschreibung

(Quelle: DOSB)


  • Beim Kick-Off in Frankfurt am Main diskutierten 93 Teilnehmer*innen, darunter zahlreiche Trainer*innen aus den verschiedensten Bereichen, das Projekt "TrainerInSportdeutschland". Foto: DOSB
    Beim Kick-Off in Frankfurt am Main diskutierten 93 Teilnehmer*innen, darunter zahlreiche Trainer*innen aus den verschiedensten Bereichen, das Projekt "TrainerInSportdeutschland". Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.