Kienbaum lädt zum Sommerfest mit Eröffnung der Kunstturnhalle

Am 3. Juni um 16.30 Uhr wird in Kienbaum, dem rund 40 Kilometer östlich von Berlin gelegenen Bundesleistungszentrum, die neue Kunstturnhalle offiziell eröffnet.

Das Bundesleistungszentrum Kienbaum lädt zur offiziellen Eröffnung der Kunstturnhalle mit anschließendem Sommerfest ein. Foto: picture-alliance
Das Bundesleistungszentrum Kienbaum lädt zur offiziellen Eröffnung der Kunstturnhalle mit anschließendem Sommerfest ein. Foto: picture-alliance

„Man kann den Verantwortlichen nicht genug danken für das, was sie uns hier hingestellt haben. Das ist schon faszinierend“, befand der Bundestrainer Andreas Hirsch und sprach den Sportlern offenbar aus dem Herzen. „Einfach nur großartig, was wir jetzt für Bedingungen haben“, sagte der zweimalige Olympia-Zweite Marcel Nguyen über die in nur einjähriger Bauzeit entstandene Medaillenschmiede. Die Europaspiele vom 12. bis 28. Juni in Baku sind der erste sportliche Höhepunkt, auf den sich Nguyen und Co. in ihrem Prachtbau vorbereiten.

Das 8,4 Millionen Euro teure Projekt ist der Ersatzbau für eine aus den 50er Jahren stammenden Halle, die den heutigen Anforderungen eines modernen Trainingsablaufs nicht mehr genügte. Die Konzeption des Berliner Architekturbüros Numrich Albrecht Klumpp wurde im Rahmen eines konkurrierenden Gutachtens entwickelt. „Das äußere Erscheinungsbild ist geprägt durch die Anforderung an die innere Funktion und erfährt durch die Planung der Architekten eine moderne und spielerische Dimension“, heißt es in der Beschreibung.

Um den höchsten Anforderungen an aktuelle Trainingsmethoden zu entsprechen, wurden modernste Geräte für Videoaufzeichnungen installiert, die sowohl stationär als auch flexibel ausgerichtet werden können, um aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven das Training beobachten zu können. Die Turngeräte mit den Mattenanlagen, Schnitzelgruben, Laufbahnen und mehr sind so in der Sohle integriert, dass die Halle in ihrer Gesamtheit niveaugleich für die verschiedensten Trainingseinheiten nutzbar ist.

Zur offiziellen Eröffnung erwarten das Bundesleistungszentrum und die deutsche Turnnationalmannschaft der Männer viele Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft. Darunter werden der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder, der DOSB-Vorstandsvorsitzender Michael Vesper und die Vorstandsmitglieder Bernhard Schwank und Dirk Schimmelpfennig sein, der an diesem Tag auch den Vorsitz im Trägerverein Bundesleistungszentrum Kienbaum übernehmen wird.

Das Sommerfest beginnt um 18.00 Uhr. Im Mittelpunkt steht hier die Übergabe des Kienbaum Awards 2015. Dieser Preis soll die Olympische Idee in den Mittelpunkt rücken und steht neben bestehenden Auszeichnungen für sportliche Höchstleistungen, insbesondere für menschliche Werte und Vorbildwirkung. Nominiert sind Isabel Viehmeier (Bogenschießen), Andreas Toba (Turnen), Sebastian Brendel (Kanu), Julia Fischer (Leichtathletik) und Max Rendschmidt (Kanu).

(Quelle: BLZ Kienbaum)


  • Das Bundesleistungszentrum Kienbaum lädt zur offiziellen Eröffnung der Kunstturnhalle mit anschließendem Sommerfest ein. Foto: picture-alliance
    Das Bundesleistungszentrum Kienbaum lädt zur offiziellen Eröffnung der Kunstturnhalle mit anschließendem Sommerfest ein. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.