Klaus Angermann als Sprecher der Olympiamannschaft mit ehrgeizigem vorolympischen Programm

Der Sprecher der deutschen Olympiamannschaft Salt Lake City, Klaus Angermann, verfolgt, bezogen auf seine Tätigkeit bei den Olympischen Winterspielen, bereits im Vorfeld sehr ehrgeizige Ziele.

 

 

 

Mit einem umfangreichen Besuchsprogramm will der 63jährige zusammen mit dem Referenten der NOK-Pressestelle, Stefan Volknant, im Oktober, November und Dezember des Jahres viele Teilmannschaften der Olympiamannschaft in Trainingslagern und bei wichtigen vorolympischen Wettkämpfen aufsuchen.

 

 

 

Mit dem Besuch der Athleten und Betreuer verfolgt Klaus Angermann die Absicht, alle in Salt Lake City Beteiligten noch besser kennen zu lernen um dort seinem Anspruch als Mittler zwischen ihnen und den Medien gerecht zu werden.

 

 

 

"Klar, dass wir dabei versuchen, in erster Linie innerhalb der Landesgrenzen zu bleiben, um Kosten zu dämpfen", sagt der 63jährige Angermann, der Wert darauf legt, dass das, was sich für manchen wie ein Reiseprogramm lesen mag in Wahrheit ein umfangreiches Arbeitsprogramm ist.

 

 

 

Die Hospitationen des ehemaligen ZDF-Redakteurs, der zuletzt bei Eurosport arbeitete, beginnen am 22.10.01 mit der Präsentation der Olympiakleidung in Neuss. Am 25.10. steht der Ski-Weltcup in Sölden auf dem Programm, von wo aus voraussichtlich die nordischen Kombinierer am Dachstein aufgesucht werden sollen. Am 3. November ist, nach der Mitgliederversammlung in Hamburg, eine Stippvisite bei den Deutschen Eisschnellauf-Meisterschaften in Berlin angesagt. Am Wochenende darauf will Angermann den Deutschland-Pokal im Eishockey und die zweite Runde der Curling-Bundesliga besuchen. Weltpokalrennen im Skeletton und Bob stehen Mitte November am Königsee auf seiner Liste. Biathlon-Höhentrainingslager bei St. Moritz und in Obertilliach sind ab dem 26.11., Skispringen am 1.12. in Neustadt Angermanns Ziel. Für Anfang Dezember sind Bob und Rodel-Weltcups in Igls/Innsbruck eingeplant . Am 19.12. steht neben der Präsidiums- und Nominierungssitzung in München auch ein weiteres Gespräch mit Medienvertretern zur Vorbereitung der Winterspiele an. Den Jahresabschluß soll der Abfahrts-Weltcup in St. Moritz bilden. Im neuen Jahr möchte Angermann dann noch die Skilangläufer auf der Seiser-Alm besuchen. Der zweite Nominierungstermin am 25.01.01 in München liegt dann schon in unmittelbarer Nähe des Beginns der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City, zu denen Klaus Angermann am 01.02. aufbrechen wird.

 

 

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.