Leichtathletikförderung in Argentinien

DOSB-Sportauslandexperte Oliver Scheer führte in Zusammenarbeit mit dem Argentinischen Leichtathletikverband Anfang Mai mehrere Seminare zur Förderung der Leichtathletik und des Sportmanagements in Buenos Aires durch.

Abschluss der Weiterbildung in Buenos Aires. Foto: DOSB
Abschluss der Weiterbildung in Buenos Aires. Foto: DOSB

Der DOSB und das Auswärtige Amt, welches das Projekt aus Mitteln der Kultur- und Bildungspolitik finanzierte, entsendeten den Leichtathletikexperten Oliver Scheer (derzeit im Langzeitprojekt in Bolivien tätig) für zehn Tage in die Hauptstadt Argentiniens, um dort in direkter Zusammenarbeit mit dem Leichtathletik-Landesverband (FAM) diverse Fortbildungen zu realisieren. In vier verschiedenen Seminaren (Einführung in die Leichtathletik, Sprint/Hürde, Mittel-/Langstreckenlauf sowie Sportmanagement) konnten insgesamt über 600 Teilnehmer fortgebildet werden. Erfreulich war die unmittelbare Zusammenarbeit mit dem Alumni-Verein ITK Argentinien, bestehend aus argentinischen Ex-Stipendiaten der Internationalen Trainerkurse (ITK) in Leipzig, die sämtliche Kurse unterstützend vorbereiteten und mit verschiedenen Partnern vor Ort umsetzten. „Sowohl die quantitative Beteiligung wie die Qualität der Seminare, als auch die involvierten Institutionen (Deutsche Schule Buenos Aires, Nationales Olympisches Komitee Argentinien, Privatuniversität San Andrés, etc.) übertrafen meine Erwartungen,“ so Scheer über das Kurzzeitprojekt.

Im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz konnte der Projektleiter nicht nur auf eine sehr positive Kooperation im Rahmen der Internationalen Sportförderung verweisen, sondern zugleich eine Sportgerätespende (Mini-Hürden, Gymnastikmatten, Kugeln, Kinderspeere, Startblöcke, Koordinationsleitern, Hütchen sowie Medizinbälle) an den FAM-Manager Marcelo Battaglia übergeben. Die Materialien sollen in sechs verschiedenen Zonen von Buenos Aires verteilt werden, um insbesondere die Einführung des Leichtathletiktrainings zu fördern und somit ca. 1000 Kinder und deren Trainer zu unterstützen.


  • Abschluss der Weiterbildung in Buenos Aires. Foto: DOSB
    Abschluss der Weiterbildung in Buenos Aires. Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.