Leitner/Resch gewinnen Bronze im Eiskanal

Patric Leitner und Alexander Resch krönen ihr Karriereende mit der Bronzemedaille beim Rodel-Wettbewerb im Doppelsitzer.

Patric Leitner (l.)und Alexander Resch feiern ihre Bronzemedaille. Copyright: picture-alliance
Patric Leitner (l.)und Alexander Resch feiern ihre Bronzemedaille. Copyright: picture-alliance

Der "Bayern-Express" verbesserte sich bei den Olympischen Winterspielen von Vancouver nach einer tollen Aufholjagd noch vom fünften auf den dritten Platz. Die ehemaligen Weltmeister Andre Florschütz/Torsten Wustlich mussten sich mit Rang fünf im Whistler Sliding Centre begnügen. Mit dem Sieg im Doppelsitzer holten die Turin-Ersten Andreas und Wolfgang Linger das erste Gold für Österreich. Die Letten Andris und Juris Sics kamen auf den Silberrang.

"Keinen Meter fahre ich mehr. Das halte ich nervlich nicht aus", stöhnte Leitner nach dem Nervenspiel im entschärften Eiskanal von Whistler. Trotzdem waren die Bronzemedaillen-Gewinner überglücklich.

Insgesamt gewannen die deutschen Rodler in Whistler fünf Medaillen. Neben Gold für Felix Loch und Tatjana Hüfner gab es Silber für David Möller und Bronze für Natalie Geisenberger und Leitner/Resch.

"Die Startkurve ist eine einzige Katastrophe. Das macht überhaupt keinen Spaß, hier zu fahren. Man hat das Gefühl, dass es einem in der ersten Kurve den Schlitten weghaut", sagte Resch, der mit Leitner 2002 in Salt Lake City Gold geholt hatte. Nach dem tödlichen Unfall war die Strecke wie auch beim Damen-Wettbewerb entschärft und verkürzt worden. Das Rennen begann am Juniorenstart, und die erste Kurve bereitete einigen Doppelsitzern Probleme.

Während Leitner/Resch ihre Karriere beenden, ließen Florschütz/Wustlich ihre Zukunft bei allen Aussagen vor den Winterspielen offen.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBiografie und weitere Erfolge in unserer Olympia-Datenbank

 

Vonn siegt in der Abfahrt

Die Topfavoritin Lindsey Vonn (USA) hat dem Druck in der Abfahrt standgehalten und ihre Landsfrau Julia Mancuso sowie Elisabeth Görgl aus Österreich auf die Plätze zwei und drei verwiesen. Für Maria Riesch verlief ihre Olympia-Premiere dagegen enttäuschend. Sie wurde mit großem Rückstand auf Vonn nur Achte.

Langlauf-Sprinter enttäuschen

Bei den Herren scheiterte Joseph Wenzl bereits in der Qualifikation. Gold ging an den Russen Nikita Kirjukow. Nicole Fessel, Katrin Zeller und Hanna Kolb schieden beim Sieg der Norwegerin Margit Björgen im Viertelfinale aus.

Deutsche Eishockey-Cracks schlagen sich wacker

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich bei ihrem ersten Auftritt gut aus der Affäre gezogen. Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp hielt bim 0:2 gegen Schweden das Spiel lange Zeit offen. Die Treffer für den Olympiasieger erzielten Matthias Öhlund und Loui Eriksson.

 


  • Patric Leitner (l.)und Alexander Resch feiern ihre Bronzemedaille. Copyright: picture-alliance
    Patric Leitner (l.)und Alexander Resch feiern ihre Bronzemedaille. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.