LSV für das Saarland mit neuer Spitze

Ab sofort leiten Heinz König und Margit Jungmann als 1. Vorsitzender bzw. als seine Stellvertreterin den neu gewählten Aufsichtsrat des Landessportverbandes für das Saarland.

Das Foto zeigt den neuen Aufsichtsrat des Landessportverbandes für das Saarland (v.li.) Margit Jungmann, Christian Maas, Dr. Sabine Glück, Heinz König, Adrian Zöhler, Bodo Wilhelmi, Andreas Julien, Frank Liedke, Margret Klein-Raber.. Foto: Thomas Wieck
Das Foto zeigt den neuen Aufsichtsrat des Landessportverbandes für das Saarland (v.li.) Margit Jungmann, Christian Maas, Dr. Sabine Glück, Heinz König, Adrian Zöhler, Bodo Wilhelmi, Andreas Julien, Frank Liedke, Margret Klein-Raber.. Foto: Thomas Wieck

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Dachorganisation des Sports am 26. Januar 2020 hatten sie in geheimer Wahl bereits im ersten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten und setzten sich anschließend bei der Wahl der neuen Verbandsspitze ebenfalls durch. Mit Präsident Adrian Zöhler, Vizepräsident Bodo Wilhelmi und Frank Liedke (jeweils bereits im ersten Wahlgang mit der erforderlichen Stimmenmehrheit gewählt) sowie Dr. Sabine Glück und Margret Klein-Raber (im zweiten Wahlgang mit den meisten Stimmen) gehören fünf bisherige Mitglieder des amtierenden Präsidiums diesem neuen und vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Gremium an. Weiterhin wurden gewählt: Andreas Julien und Christian Maas. Dem Aufsichtsrat obliegt als erste Amtshandlung die Bestellung der beiden hauptamtlichen Vorstände, die künftig die Geschäfte des Verbandes verantwortlich leiten sollen.

Nach der Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den amtierenden Präsidenten Adrian Zöhler erinnerte Staatssekretär Christian Seel (Ministerium für Inneres, Bauen und Sport) an die Entwicklung in den letzten eineinhalb Jahren mit der Neuaufstellung und Konsolidierung des Verbandes sowie mit der Änderung der rechtlichen Rahmenbedingungen, die in der Verabschiedung des neuen LSVS-Gesetzes im Dezember 2019 mündeten, hin zu mehr Transparenz und Professionalität sowie zur Entlastung der ehrenamtlich Verantwortlichen. Das Gesetz räume zudem den Fachverbänden mehr Mitwirkungsrecht ein. Seel versprach, dass die Landesregierung weiter an der Seite des LSVS bleibe und sich gleichzeitig für die Autonomie des organisierten Sports im Lande einsetzen werde. 

In seinem Bericht ließ LSVS-Präsident Adrian Zöhler ähnlich wie Staatssekretär Seel die bisherige Amtszeit seit September 2018 Revue passieren. Unter der Überschrift „Dem LSVS ein neues Gesicht geben“ sei sie gekennzeichnet gewesen vom Bestreben, den Verband in ruhigeres Fahrwasser und raus aus der prekären finanziellen Situation zu führen. Zöhler hob insbesondere die nach zähen Verhandlungen erreichte Unterzeichnung des Kreditvertrags über 13,9 Mio im Mai 2019 zu einer langfristig gesicherten Finanzierung hervor. 

(Quelle: LSV für das Saarland)


  • Das Foto zeigt den neuen Aufsichtsrat des Landessportverbandes für das Saarland (v.li.) Margit Jungmann, Christian Maas, Dr. Sabine Glück, Heinz König, Adrian Zöhler, Bodo Wilhelmi, Andreas Julien, Frank Liedke, Margret Klein-Raber.. Foto: Thomas Wieck
    Das Foto zeigt den neuen Aufsichtsrat des Landessportverbandes für das Saarland (v.li.) Margit Jungmann, Christian Maas, Dr. Sabine Glück, Heinz König, Adrian Zöhler, Bodo Wilhelmi, Andreas Julien, Frank Liedke, Margret Klein-Raber.. Foto: Thomas Wieck

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.