LSV Schleswig-Holstein erhält Auszeichnung beim Altenpflegepreis 2019

Im Dezember wurde im Landeshaus in Kiel zum 16. Mal der Schleswig-Holsteinische Altenpflegepreis verliehen. Sozialminister Heiner Garg überreichte die mit 3.000 Euro (1. Platz), 2.000 Euro (2. Platz) und 1.000 Euro (3. Platz) dotierten Auszeichnungen. Zu den Preisträgern gehört auch der Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV) mit seinem Projekt "Alter in Bewegung".

Eine Dame und zwei Herren stehen vor einem Roll-Up. Die Dame hält einen Blumenstrauß in der Hand. Der Herr links eine große Karte mit der Aufschrift "Schleswig Holsteinischer Altenpflegepreis 2019".
Von links: Fynn Okrent, Brigitte Roos und Dr. Olaf Bastian freuen sich über den mit 2.000 Euro dotierten zweiten Platz, den das LSV-Projekt "Alter in Bewegung" beim Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis 2019 erreicht hat. Quelle: Sozialministerium Schleswig-Holstein

Von insgesamt 18 eingereichten Projekten wurden zehn nominiert. „Mit dem Wettbewerb würdigt das Land die hervorragende Arbeit der professionellen Pflegekräfte und die vielen in der Pflege ehrenamtlich Tätigen“, erklärte Garg. Die vorgestellten Projekte seien nicht nur vorbildlich, sondern zeigten auch die große Vielfalt der Arbeit in der Pflege  - und im Fall des LSV auch die Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements in den Sportvereinen. Das  Projekt „Alter in Bewegung“ – das Bewegungsprogramm für pflegebedürftige Menschen – landete auf dem 2. Platz. Das Besondere an „Alter in Bewegung“ ist die kooperative Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und stationären Pflegeeinrichtungen. Ausgebildete Übungsleiter*innen bringen das Bewegungsprogramm direkt in die Einrichtungen und steuern damit nicht nur einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der funktionellen Leistungsfähigkeit der Bewohner*innen bei, sondern fördern vor allem auch deren soziale Vernetzung durch die Beteiligung von Anwohner*innen am Bewegungstraining. LSV-Vorstandsmitglied Dr. Olaf Bastian, Projektleiter Fynn Okrent und die LSV-Seniorensportreferentin Brigitte Roos nahmen die Auszeichnung stellvertretend für alle Projektbeteiligten aus den Händen von Sozialminister Heiner Garg entgegen. Das Preisgeld fließt direkt in die Förderung weiterer Starterkurse.

Den 1. Platz sicherte sich "AMEOS Pflege Holstein" in Neustadt/Holstein für ihr Projekt zur Personalgewinnung in Marokko. Platz 3 ging an die "AWO Schleswig-Holstein gGmbH, AWO Servicehaus am Wohld" in Kiel für die Integration einer gehörlosen Mitarbeiterin.

Fragen zum Projekt "Alter in Bewegung“ des LSV Schleswig-Holstein beantwortet Fynn Okrent (Tel. 0431-6486-113).

Quelle: LSV Schleswig-Holstein


  • Eine Dame und zwei Herren stehen vor einem Roll-Up. Die Dame hält einen Blumenstrauß in der Hand. Der Herr links eine große Karte mit der Aufschrift "Schleswig Holsteinischer Altenpflegepreis 2019".
    Eine Dame und zwei Herren stehen vor einem Roll-Up. Die Dame hält einen Blumenstrauß in der Hand. Der Herr links eine große Karte mit der Aufschrift "Schleswig Holsteinischer Altenpflegepreis 2019".

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.