Mit dem Deutschen Sportabzeichen zum DFB-Pokalfinale

Die Sportabzeichen-Tour 2019 startet am 23. Mai in Cottbus mit einer originellen Stadtwette.

Wollen auch in Cottbus für ordentlich Stimmung sorgen: Frank Busemann, Miriam Höller und Robert Bartko (Foto: DOSB/Treudis Naß)
Wollen auch in Cottbus für ordentlich Stimmung sorgen: Frank Busemann, Miriam Höller und Robert Bartko (Foto: DOSB/Treudis Naß)

Zum Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2019 stellt die Gastgeberstadt Cottbus ein Doppel-Event auf die Beine. Am 23. Mai sind alle Cottbuser aufgerufen, das Deutsche Sportabzeichen auszuprobieren und sich an einer spektakulären Stadtwette zu beteiligen. Tags darauf kommen die Cottbuser Schüler ins Leichtathletikstadion, wo sie von den prominenten Sportbotschaftern Frank Busemann, Miriam Höller und Robert Bartko gecoacht werden.

Wer sich gratis zwei Last-Minute-Tickets für das DFB-Pokalfinale zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München sichern will, sollte in den kommenden Tagen fleißig mit dem Ball trainieren und beim Auftakt der Sportabzeichen-Tour dabei sein. „Jongliere Dich ins DFB-Pokal-Finale" heißt das Motto, mit dem Cottbus gleich beim ersten Tour-Stopp 2019 ein rot-weißes Ausrufezeichen – alle Jongleure sollen in den Vereinsfarben des Fußball-Drittligisten FC Energie Cottbus kommen – setzt. So wollen die Veranstalter an den Sensationserfolg von Energie Cottbus erinnern: 1997 hatte sich die Mannschaft als Regionalligist bis ins DFB-Finale vorgekämpft und erst im Endspiel gegen den VfB Stuttgart mit 0:2 verloren.

Oberbürgermeister Holger Kelch wettet, dass zum Start der Sportabzeichen-Tour am 23. Mai mindestens 500 Cottbuserinnen und Cottbuser bei der Stadtwette mitmachen, die ab 19 Uhr im Leichtathletikstadion Cottbus entschieden wird. Wer den Ball am längsten in der Luft halten kann, gewinnt zwei Eintrittskarten für das DFB-Pokalfinale am 25. Mai im Berliner Olympiastadion. Aber auch für die Platzierten sind starke Preise ausgelobt, zum Beispiel zwei Eintrittskarten für das Landespokalfinale zwischen dem FC Energie Cottbus und Vfl Rathenow sowie zwei Karten für ein Heimspiel von Energie.

Kicken gegen Sportstars aus der Region

Ihr Glück versuchen wollen bei der Stadtwette auch zwei Cottbuser Spitzensportler – die 400- und 800-Meter-Läuferin Marie Scheppan und Bahnradsportler Maximilian Levy. Angefeuert werden sie und alle anderen, die bei der Stadtwette mitmachen, von zwei erfolgreichen Para-Leichtathleten aus Brandenburg, die auf Wurfdisziplinen spezialisiert sind: Francés Hermann (Kugelstoßen und Speerwurf) und Mathias Schulze (Kugelstoßen und Diskus) haben für die beiden Sportabzeichen-Tage ihre Unterstützung zugesagt.

Doch nicht nur Fußball-Fans kommen beim zweitägigen Auftakt der Sportabzeichen-Tour im Leichtathletikstadion Cottbus auf ihre Kosten. Am Donnerstag sind alle herzlich eingeladen, von 17 bis 20 Uhr auch selbst Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Für das Catering sorgen an dem Tag DLRG & COS, die mit den Einnahmen am Grillstand  Sportgeräte finanzieren wollen, die rund um den künftigen Cottbuser Ostsee in Merzdorf aufgestellt werden sollen.

Sport inklusiv

Am Freitag, 24. Mai, dem zweiten Tag des Sportabzeichen-Tourstopps in Cottbus, dreht sich dann alles um die Kinder und Jugendlichen. Die Veranstalter rund um den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), den Landessportbund Brandenburg sowie die Stadt und den Stadtsportbund Cottbus rechnen mit rund 3.000 Mädchen und Jungen, unter ihnen auch 700 polnische Kinder aus Zielona Gora, der Partnerstadt von Cottbus.

Für die ganz Kleinen unter ihnen gibt es an diesem Tag die Kitaolympiade „Immer in Bewegung mit Fritzi", organisiert von der Sportjugend. Neben 600 Kitakindern aus Cottbus und Umgebung werden 50 Kita-Kinder aus Polen erwartet.

Das Organisationsteam betonte im Vorfeld, dass der Tourstopp in Cottbus als inklusive Sportveranstaltung gedacht ist. An beiden Tagen sind Sportlerinnen und Sportler der Lebenshilfe im Stadion dabei. Auch Schülerinnen und Schüler der inklusiven Bauhausschule haben sich angemeldet.

Wertvolle Tipps für ihre Prüfungen bekommen die jungen Sportlerinnen und Sportler von den prominenten Sportbotschaftern der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens, zu denen unter anderen die Krankenkasse BKK24 zählt. Die meiste Erfahrung bringt kinder+Sport-Botschafter Frank Busemann mit, der sich ganz besonders auf den Start in die neue Saison freut. Der Silbermedaillengewinner im Zehnkampf von Atlanta 1996 ist schon zum elften Mal mit der Sportabzeichen-Tour quer durch Deutschland unterwegs, um besonders Kinder für Sport zu begeistern.

Für Ernsting's family ist Stuntfrau, Model und Moderatorin Miriam Höller beim ersten Tourstopp am Start. Für die Sparkassen-Finanzgruppe kommt Bahnrad-Olympiasieger Robert Bartko in die Lausitz, der als gebürtiger Brandenburger damit ein Heimspiel hat. Natürlich sind auch die Para-Leichtathleten und Spitzensportler aus der Region am Freitag mit dabei.

Gemeinsam mit dem diesjährigen Themenpartner Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) mit der Kampagne „Ehrenamt macht stark!“ zeigt der DOSB wie Sport und freiwilliges Engagement zusammen wirken. An jedem Tourstopp wird ein Ehrenamtlicher und sein besonderer Einsatz rund um das Deutsche Sportabzeichen vorgestellt. In Cottbus ist das Gerhard Schirmer. Er ist seit rund 60 Jahren ehrenamtlich besonders in der Leichtathletik tätig und als Prüfer beim Deutschen Sportabzeichen nicht mehr wegzudenken.

Ein Event – zehn Highlights

An insgesamt zehn Tourstopps macht der DOSB mit seiner Sportabzeichen-Tour 2019 Werbung für das Deutsche Sportabzeichen und für den Spaß am Sport. Nach dem Startschuss in Cottbus Ende Mai stehen im Juni gleich sechs weitere Termine auf dem Programm: Am 5. Juni Berlin, am 12. Juni Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz), am 14. Juni Merseburg (Sachsen-Anhalt), am 19. Juni Immenhausen (Hessen), am 26. Juni Limbach-Oberfrohna (Sachsen) und am 28. Juni Nordhorn in Niedersachsen. Mit dem Halt am 12.7. in Waiblingen (Baden-Württemberg) verabschiedet sich die Sportabzeichen-Tour dann in die Sommerpause, bevor sie am 17. September in Weimar (Thüringen) Kurs auf das Finale am 28./29. September bei der Europäischen Woche des Sports in Frankfurt am Main nimmt.

Alle Infos zur Sportabzeichen-Tour 2019 und zu den Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens gibt es auf www.deutsches-sportabzeichen.de.

(Quelle: wirkhaus.berlin)


  • Wollen auch in Cottbus für ordentlich Stimmung sorgen: Frank Busemann, Miriam Höller und Robert Bartko (Foto: DOSB/Treudis Naß)
    Wollen auch in Cottbus für ordentlich Stimmung sorgen: Frank Busemann, Miriam Höller und Robert Bartko (Foto: DOSB/Treudis Naß)
  • In Cottbus wird schon für die Stadtwette trainiert (Foto: Oliver Kirchgessner)
    In Cottbus wird schon für die Stadtwette trainiert (Foto: Oliver Kirchgessner)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.