Mit Fluss-Rangern und Drachenboot zu neuen Naturerfahrungen

Ein kürzlich gesendeter TV-Beitrag des ZDF berichtet ausführlich über das Drachenboot "Rheinhold", mit dem ab sofort Flussfahrten auf dem Rhein unternommen werden können.

Flussranger sind "Landschaftsinterpreten" nach dem Vorbild der Ranger in nordamerikanischen Nationalparks.
Flussranger sind "Landschaftsinterpreten" nach dem Vorbild der Ranger in nordamerikanischen Nationalparks.

Möglich wurde das durch ein Projekt im Rahmen der Kooperation Sport und Umwelt des Deutschen Olympischen Sportbundes mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Zurzeit werden die Fahrten von drei Fluss-Stationen angeboten. Kompetent begleitet werden die Touren durch Flussranger, die vom Bildungswerk für Paddel-, Bewegungs- und Reisekultur in Rüsselsheim speziell ausgebildet wurden. 18 bis 20 Personen können in einem Drachenboot mitpaddeln und den Erlebnisraum Wasser neu interpretieren.

Wer vorab einen Eindruck gewinnen möchte, was ihn erwartet, kann hier einen Blick in die Startet den Datei-DownloadSendung "Volle Kanne" des ZDF vom 4. Oktober 2007 riskieren.

Informationen zu den Touren gibt es auch unter www.flusserleben.de 


  • Flussranger sind "Landschaftsinterpreten" nach dem Vorbild der Ranger in nordamerikanischen Nationalparks.
    Flussranger sind "Landschaftsinterpreten" nach dem Vorbild der Ranger in nordamerikanischen Nationalparks.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.