NOK entsendet Volleyball-Experten nach Kambodscha

Eine Trainerfortbildung führt den 28jährigen Daniel Kopplow nach seinem Erfolg mit Kambodschas Paralympics Team zurück nach Phnom Penh

Nach aufsehenerregendem Erfolg bei den Paralympics in Sydney

Der Volleyball-Experte Daniel Kopplow (28) führt vom 22.07. bis zum 03.09.02 im Auftrag des NOK und in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Deutschen Behindertensport-Verband ein neues Entwicklungshilfe-Kurzzeitprojekt zugunsten des Behinderten-Volleyballs in Kambodscha durch.

 

Die Maßnahme richtet sich in erster Linie an Trainer. Sie dient der Förderung von Sportbeziehungen mit Ländern der Dritten Welt im Rahmen der Auswärtigen Kulturpolitik und wird aus Mitteln des Auswärtigen Amts durchgeführt.

 

Mit dem Projekt werden die engen Beziehungen mit den kambodschanischen Partnern ausgebaut. "Deutschland hat eine Schlüsselrolle bei der schnellen Entwicklung des kambodschanischen Behinderten-Volleyballs gespielt, das nun national wie international große Anerkennung erfährt", heißt es in dem Anforderungschreiben des kambodschanischen Verbandes.

 

Daniel Kopplow, der nach seinem Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln zur Zeit als Studienreferendar in Bonn tätig ist, war bei den Paralympics 2000 in Sydney Trainer der größtenteils aus Kriegsversehrten bestehenden kambodschanischen Volleyball-Nationalmannschaft, die bei ihrem ersten Paralympics-Auftritt einen aufsehenerregenden Erfolg gegen Gastgeber Australien gefeiert hatte.

 

Die Volleyball-Nationalmannschaft des Deutschen Behinderten-Sportverbandes war Anfang des Jahres im ZDF-Sportstudio von Bundesinnenminister Otto Schily für ihr beispielhaftes Engagement zugunsten der kambodschanischen Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf die Paralympics mit dem Preis für Toleranz und Fair-Play ausgezeichnet worden.

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.