NOK geht auf deutsche Unternehmen zu: Erstes Treffen mit DaimlerChrysler

Das NOK strebt eine intensivere Zusammenarbeit mit deutschen Spitzenunternehmen an.

Intensivere Zusammenarbeit mit

deutschen Spitzenunternehmen angestrebt

Der Präsident des Nationalen Olympischen

Komitees für Deutschland (NOK), Dr. Klaus Steinbach, und die Deutsche

Sport-Marketing GmbH haben auf einem Treffen mit Vertretern von

DaimlerChrysler in Stuttgart über eine Zusammenarbeit gesprochen. Der

Einstieg in den offenen Dialog sei die entscheidende Grundlage für eine

zukünftige enge Zusammenarbeit, so die einhellige Meinung aller Beteiligten

nach dem Gespräch.

 

"Das langjährige und erfolgreiche Engagement von DaimlerChrysler mit dem

Internationalen Olympischen Komitee auf internationaler Ebene sollte nun

auch auf nationaler Ebene mit dem NOK umgesetzt werden. DaimlerChrysler ist

bereit diesen Weg aktiv mitzugestalten", versprach Matthias Kleinert,

Senior Vice-President bei DaimlerChrysler.

 

Auch der neue NOK-Präsident zeigte sich sehr zufrieden mit dem

Auftaktgespräch. "Ich freue mich über die positive Resonanz dieses ersten

Gesprächs und bin davon überzeugt, dass wir mit diesem offenen Dialog eine

entscheidende Grundlage schaffen, das Thema Olympia, auch mit seinem

gesellschaftspolitischen Anspruch und unter enger Einbeziehung der Politik,

wieder mehr in das Bewusstsein deutscher Spitzenunternehmen zu rücken",

sagte Klaus Steinbach nach dem Treffen.

 

Die Gespräche zwischen DaimlerChrysler, NOK und der Deutschen

Sport-Marketing sollen im Januar weiter fortgeführt werden.

 

Das Treffen ist der Auftakt zu weiteren Gesprächen mit Spitzenunternehmen

der deutschen Wirtschaft, die bereits vereinbart sind. Durch diesen Dialog

soll die Verbindung zwischen Sport und Wirtschaft enger geknüpft und die

Basis für eine intensivere Zusammenarbeit geschaffen werden. Dabei stehen

auf kurze Sicht die Olympischen Spiele in Athen 2004 und langfristig die

Bewerbung des NOK für Deutschland um die Olympischen Sommerspiele 2012 im

Vordergrund.

 

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.