NOK-Präsident Tröger kandidiert erneut für EOC-Exekutive

Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland (NOK), Prof. Walther Tröger, kandidiert bei der 30. Generalversammlung der Europäischen Olympischen Komitees (EOC) am 30.11./01.12. in Monte Carlo erneut für einen Sitz im Exekutiv-Komitee der EOC. Dies teilte er am Freitag vor der NOK-Mitgliederversammlung im Rahmen eines Pressegespräches mit.

 

 

 

Tröger ist seit 1995 Mitglied der EOC-Exekutive. Darüber hinaus ist er Vorsitzender der Kommission für Marketing und Finanzen sowie Mitglied der Arbeitsgruppe "Europäische Union" der EOC.

 

 

 

Neben den Mitgliedern des Exekutivkomitees werden in Monte Carlo Präsident, Vizepräsident und Generalsekretär gewählt. Die Funktion des Präsidenten muß neu besetzt werden, nachdem EOC-Präsident Dr. Jacques Rogge nach seiner Wahl zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) seinen Rückzug aus dem Amt des EOC-Präsidenten angekündigt hat.

 

 

 



Weitere Links:
Das EOC im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.