NOK und Holger Obermann weiterhin in Asien engagiert: Neue Projekte in Nepal und Ost-Timor

Holger Obermann, derzeit im Rahmen eines Langzeitvorhabens in Malaysia stationiert und als Verbandstrainer (U16, U18 und U19) tätig, unternimmt von dort aus in Kürze (15.11.-15.12.) Exkursionen zur Förderung des Sports in Ost-Timor und Nepal.

 

 

 

Obermann wird dort, unterstützt durch das Nationale Olympische Komitee für Deutschland (NOK), die Willi-Daume-Stiftung im Rahmen der Auswärtigen Kulturpolitik und aus Mitteln des Auswärtige Amt mehrere Projekte zugunsten des Jugendfußballs durchführen.

 

 

 

In Ost-Timor bildet der ehemalige TV-Moderator (HR und SWR) 50 Fußball-Übungsleiter aus und bemüht sich um die Ausweitung der Fußball-Zentren auf alle Distrikte des vom Bürgerkrieg weitgehend zerstörten Landes. Die dortige Maßnahme wird auch von einem der Olympia-Partner Deutschland, dem Herzogenauracher Unternehmen adidas unterstützt, das Obermanns Aufruf "1.000 Bälle für Ost-Timor" großzügig durch Bereitstellung aller "Lederkugeln" zum Erfolg führte.

 

 

 

In Nepal finden in Kathmandu und Pakhara ebenfalls Lehrgänge für Jugendfußball-Trainer statt. Nepal ist, insbesondere nach den Morden im Königshaus, ebenfalls als Krisenland zu bezeichnen. Obwohl es auch in Kathmandu zu Unruhen kommt, ist der ausgebildete Fußballtrainer Obermann überzeugt, dass der Sport auch dort und gerade jetzt Mittler sein kann. "Abgesehen davon: Die verschiedenen Kastensysteme in Nepal finden allein im Sport Chancen des gemeinsamen Miteinanders", erläutert der 65jährige, der auch als FIFA-Experte umfangreiche Erfahrungen in der Dritten Welt sammelte.

 

 

 

In Nepal leitete Obermann bereits Anfang der 90er Jahre ein Fußball-Langzeitprojekt zum Aufbau zahlreicher Jugendzentren und zur Ausbildung von Jugendtrainern. Mit Nepals Jugend-Nationalmannschaft war Obermann 1993 Südasienmeister.

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.