Olympia-Arzt Prof. Dr. Wilfried Kindermann warnt vor Wettkampf-Inflation

Der leitende Mediziner der deutschen Olympiamannschaft, Prof. Dr. Wilfried Kindermann (Saarbrücken), fordert vor dem Hintergrund der Verletzten-Misere in der deutschen Leichtathletik längere Regenerationspausen.

 

 

 

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) sagte Kindermann: "Seit Anfang der 90er Jahre gibt es eine Wettkampf-Inflation. Jedes Jahr ist eine Europa- oder Weltmeisterschaft. Und der Athlet muss die Zeche zahlen".

 

 

 

Angesichts der Jagd von Höhepunkt zu Höhepunkt seien Athlet und Trainer mehr denn je gefragt, das rechte Maß zwischen Belastung und Regeneration zu finden.

 

 

 

"Den Athleten fehlt oft der Mut, länger zu pausieren. Dabei hat sich immer wieder gezeigt, dass Sportler nach einer längeren Trainingspause bessere Leistungen zeigen", sagte Kindermann.

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.