Olympia-Einkleidung: Jetzt geht`s los

Offizieller Einkleidungstermin für die deutsche Olympiamannschaft am Donnerstag im Fliegerhorst Erding bei München: DOSB-Präsident Thomas Bach (li.) und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper helfen Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms in die Jacke.

Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thom lässt sich von Thomas Bach und Michael Vesper in die Winterjacke helfen: Copyright: picture-alliance
Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thom lässt sich von Thomas Bach und Michael Vesper in die Winterjacke helfen: Copyright: picture-alliance

Bestens ausgerüstet fliegen circa 150 Athleten und etwa 200 Betreuer zu den Olympischen Winterspielen nach Vancouver. "Sie ist jung, sie ist frisch, sie ist sympathisch", lobte DOSB-Präsident Bach die modische Olympia-Ausstattung der Ausrüster Adidas, Bogner und Sioux. Die Meinung teilten auch die anwesenden Athletinnen und Athleten. Eisschnellläuferin Daniela Anschütz-Thoms findet alle Sachen "genial und schön bunt". Neben der Olympiasiegerin waren die Ski-Crosser um den Überraschungssieger des World Cups in St. Johann, Simon Stickl und Curlerin Melanie Robillard an den zwölf Stationen in der Einkleidungshalle unterwegs. Insgesamt erhalten die Sportler rund 60 Kleidungsstücke, Schuhe, Taschen und Accessoirs für die am 12. Februar beginnenden Winterspiele. 

Skicrosser Simon Stickl strahlte, als er sich die Olympia-Sachen abholte. "Das ist ein Hammergefühl. Hier geht Olympia für mich los, und ich bin das erste Mal dabei", sagte der frischgebackene Weltcup-Sieger. Die Biathletinnen um Magdalena Neuner, die Skispringer und die Alpin-Frauen um Maria Riesch hatten sich bereits in den vergangenen Tagen von den 40 fleißigen Helfern der Bundeswehr bedienen lassen. Bis zum 25. Januar sollen dann alle Athleten und Offizielle eingekleidet sein.

"Das Kribbeln beginnt. Mit der Einkleidung fällt der Startschuss für Olympia", sagte Thomas Bach. Der oberste deutsche Olympier und DOSB-Generaldirektor Michael Vesper gaben im Fliegerhorst Erding den Sportlern auch gleich die Erwartungen zum Abschneiden in der Nationenwertung mit auf den Weg. "Es wird nicht einfach, aber wir wollen Platz eins verteidigen", sagte Bach mit Blick auf die 29 Medaillen bei den letzten Winterspielen 2006 in Turin: "Aber auch einen Platz auf dem Podest würden wir groß feiern."


  • Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thom lässt sich von Thomas Bach und Michael Vesper in die Winterjacke helfen: Copyright: picture-alliance
    Eisschnellläuferin und Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thom lässt sich von Thomas Bach und Michael Vesper in die Winterjacke helfen: Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.