„Olympia ruft: Mach mit!“ – jetzt auch barrierefrei

Die Inhalte der „Olympia ruft: Mach mit!“-Unterrichtsmaterialien PyeongChang 2018 sowie „Basiswissen Olympische Spiele“ ist nun auch Menschen mit einer Sehbehinderung leichter zugänglich.

Die Unterrichtsmaterialien werde nun auch für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Foto: DOA
Die Unterrichtsmaterialien werde nun auch für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Foto: DOA

Clara Klug schilderte 2018 nicht als erster paralympischer „Stargast“ mit einer Sehbehinderung ihre Laufbahn in den „Olympia ruft: Mach mit!“-Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie (DOA). Aber ihr Text gehört zu den ersten, die auch für Leserinnen und Leser mit einer Sehbehinderung zugänglich sind. Denn dank einer Förderung durch die Aktion Mensch kann die DOA die Materialien für die Primar- und Sekundarstufe zu den Olympischen und Paralympischen Spielen von PyeongChang 2018 sowie das „Basiswissen Olympische Spiele“ erstmalig auch Screenreader-optimiert veröffentlichen. 

Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht, das leider im täglichen Leben oft noch nicht umgesetzt wird. Barrieren verschiedenster Form prägen auch heute noch den Alltag von Menschen mit Behinderung. Auch die Deutsche Olympische Akademie prüft ihr Angebot hier immer wieder kritisch, denn Verbesserungen sind noch an vielen Stellen möglich. 

„Umso glücklicher sind wir nun, dass wir die Inhalte der „Olympia ruft: Mach mit!“-Unterrichtsmaterialien PyeongChang 2018 sowie unser „Basiswissen Olympische Spiele“ nun auch Menschen mit einer Sehbehinderung leichter zugänglich machen können“, sagt Tobias Knoch, Direktor der DOA. „Die Beschäftigung mit Olympischen und Paralympischen Spielen in den Unterrichtsmaterialien bietet auch in nicht-olympischen Zeiträumen vielfältige Anknüpfungspunkte für den Schulunterricht – von Sportpraxis über Werteerziehung bis zur Geschichte Nord- und Südkoreas und dem brandaktuellen Thema E-Sport.“ 

Im Rahmen des Programms „Förderaktion – Noch viel mehr vor“ ermöglichte es die Aktion Mensch, die digitalen Inhalte der drei Broschüren so aufzubereiten, dass die Informationen von speziellen Software-Anwendungen, den sogenannten Screenreadern, erfasst und in Sprache ausgegeben werden können.

 

(Quelle: DOA)


  • Die Unterrichtsmaterialien werde nun auch für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Foto: DOA
    Die Unterrichtsmaterialien werde nun auch für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Foto: DOA
    Die Unterrichtsmaterialien werde nun auch für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Foto: DOA

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.