Olympiaarzt Prof. Dr. Kindermann warnt erneut vor Nahrungsergänzungsmitteln

Der leitende Mediziner der deutschen Olympiamannschaft, Prof. Dr. Wilfried Kindermann (Saarbrücken), hat bei einem Anti-Doping-Seminar des Bundesinstituts für Sportwissenschaft und der gemeinsamen Anti-Doping-Kommission von Deutschem Sportbund und Nationalem Olympischem Komitee für Deutschland in Saarbrücken erneut vor der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln gewarnt.

 

 

 

Kindermann machte die zum Teil mit Prohormonen verunreinigten Nahrungszusätze u.a. für eine Welle von Nandrolonfällen im deutschen und internationalen Sport verantwortlich. Die Spuren dieser Prohormone können im menschlichen Körper zu im Sport unerlaubten Substanzen umgewandelt werden.

 

 

 

Kindermann machte steigende Kommerzialisierung und ausufernde Wettkampfkalender für eine in vielen Fällen medizinisch und rational nicht nachvollziehbare Substitutionspraxis verantwortlich und riet in diesem Zusammenhang zum Maß halten und zur Konsultation von Medizinern.

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.