Olympiabewerbung: "Fünf wollen aber nur einer darf"

Viel Beifall erwartet Vizepräsident Landsberg-Velen nicht. Gleichzeitig hofft er, alle Städte für die gemeinsame Sache im Boot zu behalten.

Graf Landsberg-Velen, Leiter der Evaluierungskommission, im Gespräch mit der Westfälischen Rundschau

"Als einen mehr als schwierigen Job, aber auch als eine ehrenvolle Aufgabe", hat NOK-Vizepräsident Dieter Graf Landsberg-Velen die Leitung der 11köpfigen Evaluierungskommission für die Auswahl der deutschen Olympiastandorte 2012 in der Westfälischen Rundschau bezeichnet.

 

"Wir treffen keine Entscheidung und machen keine Vorschläge, wir stellen nur ein Ergebnis fest. Wer letztlich als deutscher Kandidat für 2012 ins Rennen geschickt wird, das entscheidet die Außerordentliche Mitgliederversammlung des NOK am 12.04.2003 in München", erläuterte Graf Landsberg-Velen gegenüber dem Journalisten Ulrich Werner.

 

In dem Gespräch enthält sich Landsberg-Velen jeder Wertung der fünf Kandidaten. Er empfiehlt dabei mit einer guten Portion Optimismus in das Gesamt-Verfahren einzusteigen und kündigt für den Spätherbst Besuche der Evaluierungskommission ("mit der gesamten Mannschaft") in den Bewerberstädten an.

 



Weitere Links:
Die Westfälische Rundschau im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.