Olympiasiegerinnen beim Deutschen Seniorentag

Mit einer breiten Angebotspalette für die Zielgruppe der Älteren ist Sportdeutschland beim 12. Deutschen Seniorentag vertreten, der vom 28. bis 30. Mai 2018 in Dortmund stattfindet.

Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering und Trimmy werden auf dem Deutschen Seniorentag dabei sein. Foto: DOSB
Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering und Trimmy werden auf dem Deutschen Seniorentag dabei sein. Foto: DOSB

Mehr als 200 Einzelveranstaltungen geben in den Westfalenhallen Anregungen für ein aktives, möglichst gesundes und selbstbestimmtes Älterwerden. Bei mehr als 15.000 erwarteten Teilnehmerinnen und Teilnehmern spielt der organisierte Sport eine zentrale Rolle.

Zu den zahlreichen Prominenten aus Sport und Politik, die dem Deutschen Seniorentag und der dort anwesenden Zielgruppe der Älteren ihre Referenz erweisen werden, zählen der Schirmherr des deutschen Sports, Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sowie Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) und Botschafter der Initiative „Bewegt älter werden“ des Landessportbundes NRW. Veranstalter und Gäste freuen sich auch auf Heide Ecker-Rosendahl und Ulrike Nasse-Meyfarth, die als jung gebliebene Goldmedaillengewinnerinnen der Olympischen Spiele von 1972 auf dem Deutschen Seniorentag über den Sport in ihrem bewegten und von Bewegung geprägten Lebenslauf berichten.

Zu den Hauptakteuren der Großveranstaltung zählen darüber hinaus zahlreiche Aktive aus Vereinen und Vereinsabteilungen, die beim Seniorentag ihr vielfältiges Repertoire präsentieren und für eine lebendige und bunte Darstellung des organisierten Sports mit all seinen Möglichkeiten für Senioren vor Ort in den Kommunen sorgen werden.

Ehrung von „Deutschlands coolster Seniorensportgruppe"

Gewiss nicht allein aus der Sicht des Sports kommt es gleich zur Eröffnung der Veranstaltung zu einem besonderen Highlight, wenn am Montag, dem 28. Mai um 9.30 Uhr im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und DOSB initiierten Wettbewerbs „Deutschlands coolste Seniorensportgruppe“ geehrt wird.

„Die Sportvereine haben in Deutschland eine ganz zentrale Aufgabe für die Sicherung einer angemessenen Lebensqualität im Alter. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir beim Deutschen Seniorentag zeigen können, wie vielseitig und kreativ Deutschlands Senioren daran mitarbeiten und wie begeistert sie sich bewegen, spielen, tanzen und Sport treiben“, sagt DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch, der sich auf den Seniorentag freut.

An einem Messestand, den der DOSB zusammen mit seinen Partnern Deutscher Turnerbund (DTB), Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW), Westfälischem Turnerbund (WTB) sowie dem Stadtsportbund (SSB) Dortmund in Halle 3 B betreut, informiert er täglich über ausgewählte Initiativen und Aktionen zu Bewegung, Spiel, Spaß und Sport im Dritten Lebensalter.

Bei den Workshops und Mitmachangeboten geht es um Initiativen, die „Fit im Kopf und flink auf den Beinen“ halten, zu „Bewegung in der Natur“ ermuntern, „Aktiv und selbständig bis in hohe Alter“ machen, „Durch Bewegung zu mehr Entspannung“ führen, im höheren Lebensalter „Mobil, bewegt und standfest“ erhalten, sowie um die Präsentation von „Fitness- und Alltags-Trainingsprogrammen“. Zu den zahlreichen Referentinnen und Referenten des DOSB und der beteiligten Sportorganisationen zählt Ute Blessing, die im DOSB u.a. für den Sport der Generationen zuständig ist und auf dem Seniorentag einen Workshop moderieren wird, in dem der Nutzen von Bewegung im Alter dargestellt wird. Typisch für diese Lebensphase ist allerdings auch der Umgang mit Krankheiten. Exemplarisch machen Deutsche Krebshilfe, Deutscher Olympischer Sportbund und Deutsche Sporthochschule Köln im Rahmen des Projektes „Bewegung gegen Krebs“ deshalb auch auf die wichtige Rolle von Sport und Bewegung in der Prävention und Therapie aufmerksam.

Zusätzlich zum Messe-/Infostand betreut der DOSB schließlich zusammen mit seinen Partnern täglich auch eine Aktionsfläche zum AlltagsFitnessTest (AFT). In diesem Bereich können sich Messebesucher/innen aktiv selbst erproben und danach eine professionelle Auswertung und Beratung erhalten.

(Quelle: DOSB)


  • Der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering und Trimmy werden auf dem Deutschen Seniorentag dabei sein. Foto: DOSB
    Muentefering Trimmy DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.