Olympic Solidarity legt Vorbereitungsprogramm für Salt Lake City auf

Zur Unterstützung von Athletinnen und Athleten, die sich in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele in Salt Lake City befinden, hat die Olympic Solidarity Kommission des Internationale Olympische Komitees (IOC) den Nationalen Olympischen Komitees (NOK) erneut ein umfangreiches Zuwendungsprogramm offeriert. Bereits vor Nagano 1998 wurde eine derartige Aktion mit großem Erfolg durchgeführt.

 

 

 

Ziel des Programmes ist es, bedürftigen Athleten und Teams finanzielle Unterstützung zur Erleichterung ihrer Vorbereitung und Teilnahme an den Winterspielen im Jahre 2002 angedeihen zu lassen. Alle in Frage kommenden Aktiven müssen in den letzten beiden Jahren auf internationaler Ebene im Wintersport erfolgreich gewesen sein.

 

 

 

Die durch das Zuwendungs-Programm ermöglichten Maßnahmen zugunsten der Sportler werden zwischen dem jeweiligen NOK, Olympic Solidarity und den olympischen Wintersport-Fachverbänden abgestimmt. Sie sollen in der Zeit vom 1. Juni 2001 bis zum 7. Februar 2002 stattfinden. Zur Verfügung gestellte Mittel können zur Bewerkstelligung von Trainingslagern, zur Teilnahme an Qualifikationswettbewerben oder zur Anschaffung von Sportgeräten verwandt werden.

 

 

 

Die von den jeweiligen Nationalen Olympischen Komitees einzureichenden Anträge müssen bis zum 30. April 2001 bei Olympic Solidarity vorliegen. Für die Europäischen Olympischen Komitees steht eine Fördersumme von insgesamt 1,12 Millionen US Dollar zur Verfügung.

 

 

 

Nähere Informationen über den zuständigen Projektmanager von Olympic Solidarity, Mr. James Macleod, Tel. 004121/3238731.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.