Olympioniken erhalten Silbernes Lorbeerblatt

Bundespräsident Horst Köhler hat am Freitag den Medaillengewinnern der Olympischen Winterspiele und Paralympics von Vancouver das Silberne Lorbeerblatt verliehen.

Bundespräsident Horst Köhler hat am 30. April 2010 im Schloss Bellevue in Berlin das Silberne Lorbeerblatt verliehen. Auf dem Foto Athletinnen und athleten der olympischen und paralympischen Skiwettbewerbe (v.li.): Gerd Gradwohl, Begleitläufer Karl-Heinz Vachenauer, Anna Schaffelhuber, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Viktoria Rebensburg, Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder. Copyright: picture-alliance
Bundespräsident Horst Köhler hat am 30. April 2010 im Schloss Bellevue in Berlin das Silberne Lorbeerblatt verliehen. Auf dem Foto Athletinnen und athleten der olympischen und paralympischen Skiwettbewerbe (v.li.): Gerd Gradwohl, Begleitläufer Karl-Heinz Vachenauer, Anna Schaffelhuber, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Viktoria Rebensburg, Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder. Copyright: picture-alliance

Ausgezeichnet wurden auch die Athletinnen und Athleten der Gehörlosenspiele (Deaflympics) 2007 in Taipeh und 2009 in Salt Lake City.

Der Bundespräsident unterstrich die Vorbildfunktion der Athleten und warb auch für die Bewerbung um Olympischen Winterspiele 2018 in München. "Wir haben während der Wettkämpfe mitgefiebert. Und ich sage Ihnen: Der Puls schlägt zu Hause vor dem Fernseher genauso hoch wie in einem Stadion. Bei den Olympischen Spielen genauso wie bei den Paralympics oder den Deaflympics", sagte Köhler. Er freue sich, dass die Athleten den olympischen Geist nach Berlin trugen, der Spitzenleistung mit Freude, Wettbewerb mit Fairness, Einzelerfolg
mit Gemeinschaft verbinde.

83 Medaillengewinner waren ins Schloss Bellevue eingeladen. Unter anderem fehlten Maria Riesch, Martin Schmitt und Anni Friesinger. "Es ist eine große Ehre, dabei zu sein", sagte Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner. "So richtig realisieren werde ich es aber wohl erst, wenn ich meinen Kindern einmal erzähle, dass ich 2010 beim Bundespräsidenten war."

Das deutsche Staatsoberhaupt sah es mit besonderer Freude, dass die Paralympics in den Medien immer größeren Niederschlag finden. "Nutzen wir die
Chance, die in den Spielen liegt. Die Chance, zu erleben, wie leistungsfähig Menschen mit Behinderung sind; die Chance, uns mit ihnen zu begeistern; die Chance, zu zeigen, wo sie hingehören: in die Mitte unserer Gesellschaft."

Köhler führte stellvertretend für alle Behindertensportler die Geschichte von Verena Bentele an. Die sehbehinderte Skilangläuferin und Biathletin gewann in Vancouver fünf Goldmedaillen, obwohl sie im vergangenen Jahr nach einem
schweren Unfall noch um die Fortsetzung ihrer Karriere bangte. "Ich finde, das ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie viel wir erreichen können, wenn wir an uns selbst, aber auch an unserer Beziehung zu unseren Mitmenschen arbeiten; wenn wir einander vertrauen", sagte der Bundespräsident.

Und schließlich warb Köhler noch für die Münchner Bewerbung um die
Winterspiele 2018. Er stelle sich ein ähnliches Sportfest vor, wie bei der Fußball-Weltmeisterschaft vor vier Jahren. "Ein Fest, in dem Menschen aus aller Welt zusammenkommen und erleben: Deutschland ist ein offenes, fröhliches Land."

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDas Grußwort des Bundespräsidenten


  • Bundespräsident Horst Köhler hat am 30. April 2010 im Schloss Bellevue in Berlin das Silberne Lorbeerblatt verliehen. Auf dem Foto Athletinnen und athleten der olympischen und paralympischen Skiwettbewerbe (v.li.): Gerd Gradwohl, Begleitläufer Karl-Heinz Vachenauer, Anna Schaffelhuber, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Viktoria Rebensburg, Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder. Copyright: picture-alliance
    Bundespräsident Horst Köhler hat am 30. April 2010 im Schloss Bellevue in Berlin das Silberne Lorbeerblatt verliehen. Auf dem Foto Athletinnen und athleten der olympischen und paralympischen Skiwettbewerbe (v.li.): Gerd Gradwohl, Begleitläufer Karl-Heinz Vachenauer, Anna Schaffelhuber, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, Viktoria Rebensburg, Martin Braxenthaler, Gerd Schönfelder. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.