Olympische Erziehung - Zwischenbilanz deutscher Maßnahmen und Programme am DOI in Berlin

Das Kuratorium Olympische Akademie des Nationalen Olympische Komitee für Deutschland (NOK) veranstaltet am Samstag, dem 12. Mai 2001, in Berlin ein Forum zur Bilanzierung deutscher Maßnahmen im Bereich Olympischer Erziehung. Die Veranstaltung findet am Deutschen Olympischen Institut statt und richtet sich an Vertreter der Bildungspolitik und Schulverwaltungen, den Deutschen Sportlehrerverband, Schulen der Region, Arbeitsgruppen des Kuratoriums sowie Vertreter der Sportwissenschaft und Sportpädagogik sowie Vertreter der Medien.

 

 

 

"Seit vielen Jahren werden Programme und Materialien zur Olympischen Erziehung für den Einsatz in den Schulen erarbeitet und eingesetzt. In einer Zwischenbilanz dieser Arbeit sollen nun erstmals Konzepte und Erfolge beschrieben aber auch Schwierigkeiten z.B. bei Ideenfindung, Akzeptanz und praktischer Umsetzung analysiert werden", erläutert Achim Bueble, NOK-Referatsleiter für Olympische Erziehung in Frankfurt.

 

 

 

Das Programm der Veranstaltung sieht zunächst die Präsentation von Definitionen, Zielen und Programmen der Olympischen Erziehung durch den Vorsitzenden des Kuratoriums Robert Marxen (Tripstadt) sowie die Kuratoriums- und Arbeitskreismitglieder Kühnle, Paul, Hinsching und Geßmann vor. In weiteren Referaten wird Prof. Dr. Roland Naul (Essen) Kenntnissen deutscher Jugendlicher zum Thema Olympia aufarbeiten sowie Hans Harnos (Landesschulamt Berlin) zur Frage der Olympischen Erziehung als Lehrplanbestandteil des schulischen Sportunterrichts Stellung beziehen.

 

 

 

Der Olympismus, der den Sinn des Hochleistungssports konstituiert, wird wesentlich durch Fairneß, Friedensidee sowie die Idee der menschlichen Selbstgestaltung in der sportlichen Leistung und deren Bewährung im fairen Wettkampf bestimmt. Durch Olympische Erziehung soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, Verantwortung für ihr leistungssportliches Handeln zu übernehmen.

 

 

 

Anmeldungen für das Forum werden vom Deutschen Olympische Institut, Am Kleinen Wannsee 6A, 14109 Berlin, Tel. 030-8050030, Fax 030-80500370, e-mail: doi-berlin@t-online.de erbeten. Inhaltliche Rückfragen bitte an Herrn Achim Bueble, NOK-Referat Olympische Erziehung, Tel. 069/6700231.

 

 

 



Weitere Links:
Das Deutsche Olympische Institut in Berlin im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.