Olympische Jugendlager Peking 2008 in der Planung

Im Einklang mit seiner Bewerbung um die Spiele der Olympiade Peking 2008 wird das Organisationskomitee (BOCOG) für den Zeitraum vom 6. bis zum 26. August 2008 ein Olympisches Jugendlager in Peking ausschreiben.

Ort ist das Internationale Zentrum für Jugendaustausch, das genügend Räumlichkeiten und ausreichend Platz für Jugendliche und Betreuer bietet.

BOCOG lädt jeweils ein 16-18jähriges Mädchen und einen Jungen des gleichen Alters von weltweit jedem NOK nach China ein. Die offiziellen Sprachen des internationalen Jugendlagers sind englisch und französisch. Die Kosten werden durch das IOC (Olympic Solidarity) und BOCOG getragen. Die Auswahl der beiden Jugendlichen erfolgt durch das jeweilige Nationale Olympische Komitee, in Deutschland durch den Deutschen Olympischen Sportbund, der auch die Funktion eines NOK ausübt. Das Programm wird gegenwärtig entwickelt und beinhaltet sowohl kulturelle Aktivitäten und den Besuch von olympischen Wettkämpfen.

Die Tatsache, dass pro Nation jeweils nur zwei Jugendliche bei diesen Veranstaltungen teilnehmen durften hatte das mittlerweile im DOSB aufgegangene Nationale Olympische Komitee für Deutschland erstmals vor den Olympischen Winterspielen Salt Lake City im Jahr 2002 veranlasst ein nationales olympisches Jugendlager durchzuführen. Auch bei den Olympischen Spielen Athen 2004 und im Winter 2006 in Turin wurden diese Veranstaltungen mit großem Erfolg durchgeführt. So verwundert es nicht, dass derzeit schon für ein nationales olympisches Jugendlager Peking geplant wird. In seinen Genuss könnten dann möglicherweise wieder sehr viel mehr deutsche Jugendliche gelangen. Nach einer öffentlichen Ausschreibung würde die Auswahl der Bewerber dann wieder durch Fachverbände, Deutsche Sportjugend und Deutschen Olympischen Sportbund vorgenommen.

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.