Orientierungshilfe in deutschen Skigebieten

Das Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland" der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) wurde in der Saison 2009/2010 neu eingeführt.

 

SKi und rodel gut mit dem Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland". Foto: picture-alliance
SKi und rodel gut mit dem Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland". Foto: picture-alliance

Das in der vergangenen Saison von den Initiatoren der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) des Deutschen Skiverbandes und der Freunde des Skisports (FdS) in Kooperation mit dem Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) eingeführte Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland" startet ins zweite Jahr. Von der Prüfkommission wurden auf Antrag der Betreiber zahlreiche Skigebiete besucht, analysiert – und in den meisten Fällen auch ausgezeichnet. Die Vergabe dieser Auszeichnung zielt darauf ab, den Skibetrieb in den deutschen Gebieten noch sicherer zu machen. Das Prädikat ist sehr begehrt, es etabliert sich als eine weitere wertvolle Orientierungshilfe in Deutschlands Skigebieten.

Elf Prädikate im ersten Jahr

Verliehen wurde das Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland" in der Saison 2009/2010 an die Wintersportgebiete Zugspitze, Fellhorn/Kanzelwand, Feldberg, Belchen, Garmisch Classic, Nebelhorn, Arber, Skihalle Neuss, Hohenbogen, Söllereck und Todtnauberg. Das Prädikat wird für den Zeitraum von drei Jahren vergeben. Innerhalb dieser Zeit werden die Skigebiete stichprobenartig auf die Einhaltung der Sicherheitskriterien untersucht.

Seit den ersten Schneefällen ist die Prüfungskommission – Mitarbeiter der Stiftung Sicherheit im Skisport, der DSV-Skiwacht und des Verbandes Deutscher Seilbahnen – unter der Leitung der Vorsitzenden Andreas König (Vertreter der SIS) und Martin Hurm (Vertreter des VDS) wieder unterwegs, um Gebiete, die einen entsprechenden Antrag gestellt haben in Augenschein zu nehmen und anhand der Vergaberichtlinien zu bewerten.

Katalog der Prüfkriterien

Wer das Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland" beantragt, muss sich einer Skigebietsprüfung unterziehen. Alle Pisten werden unter die Lupe genommen und nach einem vor Ort angepassten, fünf Blöcke umfassenden Katalog von Prüfkriterien unterzogen. Die erfassten Daten werden analysiert, abschließend spricht die Prüfkommission eine Empfehlung aus – sind alle Prüfkriterien erfüllt oder aufgetretene Mängel beseitigt, wird das Prädikat für den Zeitraum von drei Jahren vergeben. Die Einhaltung der Prüfkrieterien wird während dieses Zeitraums kontrolliert.


  • SKi und rodel gut mit dem Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland". Foto: picture-alliance
    SKi und rodel gut mit dem Prädikat "Geprüftes Ski-Gebiet Deutschland". Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.