Paralympische Schwimm-EM 2011 sucht Volunteers

800 Athleten und Offizielle wurden von den Nationalen Paralympischen Komitees (NPC) zur Europameisterschaft im Juli in Berlin angemeldet. Jetzt suchen die Organisatoren noch freiwillge Helfer für die EM.

Der britische Fotograf Bob Martin hat einen ins Wasser springenden Schwimmer bei den Paralympischen Spielen 2004 in Athen fotografiert. Das Bild wurde als World Press Photo 2004 in der Kategorie Sport (Einzel, Aktion) ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance
Der britische Fotograf Bob Martin hat einen ins Wasser springenden Schwimmer bei den Paralympischen Spielen 2004 in Athen fotografiert. Das Bild wurde als World Press Photo 2004 in der Kategorie Sport (Einzel, Aktion) ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance

Die 2011 IPC-Schwimm-Europameisterschaften in Berlin werden nach Angaben des Nationalen Paralympischen Komitees (NPC) die größten paralympischen Europameisterschaften sein, die es jemals gegeben hat.

Bis zur ersten Anmeldefrist am 19.11.2010 hatten 38 Nationen ihre Teams, Athleten sowie Offizielle eingetragen. Rumänien, Bulgarien und Lettland werden in Berlin wieder an den Europameisterschaften teilnehmen, nachdem sie die letzten verpasst hatten.

Agnes Szilak, IPC Sport Managerin für den Bereich Schwimmen, sagte: „Wir sind begeistert über die Anzahl der Athleten und Offiziellen, die an den Schwimm-Europameisterschaften 2011 teilnehmen werden. Dies verdeutlicht den Stellenwert der Veranstaltung, als letztes großes Ereignis im Paralympischen Schwimmen vor den Paralympischen Spielen 2012 in London. Wir sind besonders erfreut, dass wir Rumänien, Bulgarien und Lettland wieder bei den Europäischen Meisterschaften begrüßen können. Dazu noch zu einer so großartigen und erstklassigen Veranstaltung in Berlin.“

Die Schwimm-Europameisterschaften 2011 des Internationalen Paralympischen Komitees werden vom 3. bis 10. Juli 2011 in der Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark (SSE) in Berlin ausgetragen, die Freiwasserveranstaltungen finden auf dem Regattakurs in Berlin-Grünau statt.

Für die EM 2011 sind bisher folgende Nationen gemeldet:
Aserbeidschan, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Israel, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn, Weißrussland und Zypern.

Helferaufruf

Für alle Bereiche suchen die Veranstalter ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Ihr Einsatz und ihre Freundlichkeit sollen bei den Gästen aus aller Welt einen nachhaltigen Eindruck von Deutschland, Berlin und der Veranstaltung hinterlassen. Die vielfältigen Aufgabenbereiche werden von verschiedenen Teams geleistet. Die Freiwilligen werden von ihrem Teamleiter im Vorfeld geschult und auf den Einsatz vorbereitet. Aufgrund der Erfahrungen mit großen Schwimmveranstaltungen wünschen sich die Organisatoren von den Volunteers Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und die Fähigkeit flexibel und kommunikationsstark in einem Team zu arbeiten und auch bei Stress freundlich aber dennoch zielorientiert aufzutreten.

Weitere Informationen und Bewerbungsbögen können auf der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHomepage der EM-Schwimmen 2011 heruntergeladen werden.


  • Der britische Fotograf Bob Martin hat einen ins Wasser springenden Schwimmer bei den Paralympischen Spielen 2004 in Athen fotografiert. Das Bild wurde als World Press Photo 2004 in der Kategorie Sport (Einzel, Aktion) ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance
    Der britische Fotograf Bob Martin hat einen ins Wasser springenden Schwimmer bei den Paralympischen Spielen 2004 in Athen fotografiert. Das Bild wurde als World Press Photo 2004 in der Kategorie Sport (Einzel, Aktion) ausgezeichnet. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.