Preis „Pro Ehrenamt“ an Fritz Schramma

Am 4. Dezember haben der DOSB und die Commerzbank in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) in Düsseldorf den Preis „Pro Ehrenamt“ an Fritz Schramma verliehen.

Preisträger Fitz Schramma umrahmt von Walter Schneeloch (li) und Jürgen Brockerhoff-Porten. Foto: Bowinkelmann
Preisträger Fitz Schramma umrahmt von Walter Schneeloch (li) und Jürgen Brockerhoff-Porten. Foto: Bowinkelmann

Der frühere Kölner Oberbürgermeister erhält die Auszeichnung für sein Engagement zugunsten des Sports und der in Köln engagierten Ehrenamtlichen.

Für Theodor Heuss, den ersten Bundespräsidenten, war die Sache klar: „Demokratie lebt vom Ehrenamt“. Dass man das Engagement der Bürger nicht als Selbstverständlichkeit voraussetzen darf, sondern die Institutionen der Demokratie ihrerseits aufgerufen sind, Ehrenamtliche zu unterstützen, ist der Ansatzpunkt des Preises „Pro Ehrenamt“, den Commerzbank und DOSB seit 2001 vergeben. Er zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich für Engagierte engagieren.

Fritz Schramma, bis Oktober 2009 Oberbürgermeister von Köln und selbst über viele Jahre als Übungsleiter und Vereinsvorstand ehrenamtlich aktiv, habe sich die Auszeichnung wegen seiner vielfältigen und nachhaltigen Initiativen zugunsten des Ehrenamts verdient, erklärte DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch in der Laudatio. Schrammas Bilanz sei beeindruckend. Zu den Beispielen, die Schneeloch nannte, zählen das Projekt „Sport-Agenda Köln 2015“ und die „Kommunalstelle zur Förderung und Anerkennung bürgerschaftlichen Engagements“ (FABE). Die Sport-Agenda verfolgt das Ziel, Vereine und ihre Netzwerke zu stärken und zusätzliche Bewegungsräume in der Stadt zu entwickeln. „Hierfür wurden auch entsprechende Mittel bereitgestellt“, hob Schneeloch hervor. Die FABE fungiert als Informations-, Aktivierungs- und Vermittlungszentrale für bürgerschaftliches Engagement.

Den Preis, der in Form einer Bronze und einer Urkunde vergeben wird, überreichte Schneeloch gemeinsam mit Jürgen Brockerhoff-Porten von der Commerzbank. Die von Sportreporter Claus Lufen moderierte Preisverleihung fand im Rahmen eines Empfangs statt, zu dem NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und der Düsseldorfer Oberbürgermeister Dirk Elbers im Vorfeld der DOSB-Mitgliederversammlung ins Düsseldorfer Ständehaus eingeladen hatten.

Informationen zur Ehrenamtsinitiative des DOSB unter www.ehrenamt-im-sport.de


  • Preisträger Fitz Schramma umrahmt von Walter Schneeloch (li) und Jürgen Brockerhoff-Porten. Foto: Bowinkelmann
    Preisträger Fitz Schramma umrahmt von Walter Schneeloch (li) und Jürgen Brockerhoff-Porten. Foto: Bowinkelmann

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.