Presseeinladung: Auftakt zur Sportabzeichen-Tour mit Bundespräsident Gauck

Großes Inklusionsfest am 3. Juni in Berlin

Am Freitag, 3. Juni, eröffnet Bundespräsident Joachim Gauck mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Etwa 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit und ohne Behinderungen werden in der Hauptstadt gemeinsam die Herausforderung annehmen und auf dem Gelände des SC Siemensstadt Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens ausprobieren.

 

Bei der ersten von zehn bundesweiten Stationen wollen DOSB, Landessportbund Berlin, Aktion Mensch, in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Behindertensportverband und weiterer Unterstützung durch Special Olympics Deutschland und dem Deutschen Gehörlosen-Sportverband ein Zeichen für Inklusion im und durch Sport setzen. Diese Anliegen unterstützen prominente Gäste aus Sport und Politik.

 

Im Auftrag des DOSB ist Kirsten Bruhn, dreimalige Paralympics-Siegerin im Schwimmen, vor Ort. Mathias Mester, mehrmaliger Weltmeister im Speerwerfen und Silbermedaillengewinner im Kugelstoßen bei den Sommer-Paralympics 2008, kommt als Sportbotschafter der Aktion Mensch.

 

Der Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta, Frank Busemann, wird als Sportbotschafter für kinder+Sport in guter Tour-Tradition den sportlichen Wettstreit mit dem früheren Weltklasse-Stabhochspringer Danny Ecker suchen, der für die Sparkassen-Finanzgruppe die Events begleitet. Komplettiert wird die sportliche Delegation durch Miriam Höller, Stuntfrau, Model, Moderatorin und Sportabzeichen-Botschafterin für Ernsting’s family. Alle drei Unternehmen gehören wie die Krankenkasse BKK24 zu den Nationalen Förderern des Deutschen Sportabzeichens.

 

Wir laden Sie herzlich ein zum Rundgang mit dem Bundespräsidenten:

 

Freitag, 3. Juni 2016, um 11 Uhr

SC Siemensstadt

Buolstr.14

13629 Berlin

 

Weitere Höhepunkte der Veranstaltung am 3. Juni

 

9 Uhr: Offizielle Eröffnung

11.45 Uhr: Bühneninterview mit Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt

 

Sie haben die Möglichkeit, bereits im Vorfeld ein Interview mit Frank Busemann, Danny Ecker, Miriam Höller und Kirsten Bruhn zu führen. Bei Bedarf stellen wir den Kontakt für Sie gerne her. Rufen Sie uns einfach an: 030/ 49 30 10-0

 

Wenn Sie kostenfreie Pressefotos von der Veranstaltung oder weitere Informationen für ihre Pressearbeit benötigen, kontaktieren Sie die Agentur wirkhaus: 030/ 49 30 10-0

 

Die Akkreditierung erfolgt über sportabzeichen@wirkhaus.de mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsort und -datum sowie des Mediums bis Mittwoch, 1. Juni, 12 Uhr. Nach der Akkreditierung erhalten Sie detaillierte Informationen zum Programmablauf sowie zu Sicherheitsvorkehrungen und Rahmenbedingungen für Pressefotos und Filmaufnahmen.

 

Für den nächsten Tag (4. Juni) hat der LSB Berlin als Ausrichter des zweitägigen Tourstopps gemeinsam mit dem SC Siemensstadt eine Folgeveranstaltung auf die Beine gestellt. Zwischen 11 und 17 Uhr können Teilnehmerinnen und Teilnehmer gleich welchen Alters, Geschlechts, Hautfarbe oder Nationalität unter dem Motto „Berlin nimmt die Herausforderung an“ sich am Deutschen Sportabzeichen versuchen. Auch dazu sind Sie herzlich eingeladen. Für diesen Tag ist keine Akkreditierung erforderlich.

 

Die Website zum Deutschen Sportabzeichen >>>

 

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.