Projekt „Frauen an die Spitze“ eröffnet neues Internet-Diskussionsforum

Das Projekt Frauen an die Spitze lädt zur Meinungsäußerung zum Thema Frauen in Führungspositionen des Sports ein

Aktionsbündnis zur Steigerung des Frauenanteils in Führungspositionen des Sports

Jetzt kann man im Internet nicht nur Informationen abrufen, sondern beim Surfen auch seine Meinung äußern. Das Projekt „Frauen an die Spitze“ lädt alle Internet-User/innen zum Mitmachen beim neu eingerichteten Diskussionsforum auf der Internet-Seite (www.femtotop.de) des Projektes ein. Unter der Rubrik „Kontakte/Diskussionsforum" werden neben dem Thema „Frauen im Sport“ auch weitere Schwerpunkte wie „Frauen im Ehrenamt“ und „Frauen in Führungspositionen“ behandelt. Und jeder kann mit Anregungen, Hinweisen, Kritik an einem lebendigen Austausch von Wissen und Erfahrungen teilnehmen.

„Mit dem Forum bieten wir eine Plattform an, auf der sich jede und jeder aktiv am Projekt beteiligen kann“, so Dr. Sabine Meck vom Wissenschaftsprojekt.

Das Projekt, ein Aktionsbündnis zur Steigerung des Frauenanteils in den Führungspositionen des Sports, wird vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und findet in Kooperation mit dem Nationalen Olympischen Komitee für Deutschland statt.

Neben der Durchführung von empirischen Erhebungen und Analysen entwickelt das Projekt Konzepte und Praxismaßnahmen zur Steigerung des Frauenanteils in den Führungspositionen, die in den einzelnen Verbänden umgesetzt werden sollen. Als Kooperationspartner konnten bereits neun Spitzenverbände und fünf Landessportbünde gewonnen werden.



Weitere Links:
Projekt und Diskussionsforum "Frauen an die Spitze" im Internet



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.