Schützengilde Frankfurt a. d. Oder - Sportschießen

Prämiert am 20. September 2011 in Berlin

Die Vereinsjugend der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder steht beim Empfang des Olympiasiegers Manfred Kurzer für ihr Vorbild Spalier.
Die Vereinsjugend der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder steht beim Empfang des Olympiasiegers Manfred Kurzer für ihr Vorbild Spalier.

Eine Jahrhunderte zurückreichende Vereinshistorie, große internationale Erfolge und modernste Konzepte zur Nachwuchsförderung – die Schützengilde Frankfurt a. d. Oder hat ihren „Erfolgsdreiklang“ gefunden. In diesem Jahr kann der älteste Frankfurter Sportverein seiner 1406 beginnenden Chronik ein weiteres Kapitel hinzufügen: Die Jury des „Grünen Bandes“ hat die vorbildliche Nachwuchsarbeit der Brandenburger prämiert – 40 von 42 Punkten bedeuten dabei ein absolutes Spitzenergebnis.

 

Geselligkeit und Traditionspflege sind bei der Schützengilde Frankfurt seit je her tragende Werte. Dabei spielen insbesondere die Interessen und Bedürfnisse der Jugend, in der Mädchen und Jungen ab zwölf Jahren das Schießen mit dem Gewehr und der Pistole erlernen, eine zentrale Rolle. Die Wahl eines Jugendleiters, der zugleich Mitglied im Vorstand ist und Mitspracherecht in allen wichtigen Vereinsfragen hat sowie eine ganze Reihe Aktivitäten speziell für den Nachwuchs sind Ausdruck der Ausrichtung auf die Belange der Jugend. Vor allem die regelmäßigen Ferienfahrten sorgen dafür, dass unter den derzeit 72 Mitgliedern unter 19 Jahren echter Gemeinschaftsgeist herrscht.

 

Neben einem intakten Vereinsleben erwartet junge Neumitglieder – 2010 traten 25 Personen der Schützengilde bei – ein in drei Förderphasen unterteilter langfristiger Leistungsaufbau. Dabei schließen an ein ausgiebiges Grundlagentraining zunächst die weiteren Lehrstufen an, bis ab einem Alter von 19 Jahren das Hochleistungstraining beginnen kann. In den entsprechenden Altersstufen besteht zudem eine enge Kooperation mit der Eliteschule des Sports Frankfurt a. d. Oder. Ein Team um Landestrainer Benno Böhlke verfolgt für die Schützen-Talente stets langfristige Ausbildungsziele, deshalb werden Wettkämpfe auch erst dann bestritten, wenn die nötigen Grundlagen gelegt wurden.

 

Zehn Einzelerfolge und fünf Mannschaftstitel bei Deutschen Meisterschaften, allein im Jahr 2010, beweisen: Die Schützengilde gehört in allen Altersklassen zur absoluten Elite ihres Sports. Vorbilder im eigenen Verein finden die Nachwuchsasse dabei in Reihe vor. So konnten sich im Sommer dieses Jahres mit Munkhbayar Dorjsuren, Bronzemedaillen-Gewinnerin von Peking 2008 und Barcelona 1992 sowie Weltmeisterin und Weltcup-Siegerin, und dem mehrmaligen Deutschen Meister Florian Schmidt zwei Schützen frühzeitig für Olympia 2012 in London qualifizieren.

 

Zur Homepage des Vereins >>>

 


  • Die Vereinsjugend der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder steht beim Empfang des Olympiasiegers Manfred Kurzer für ihr Vorbild Spalier.
    Die Vereinsjugend der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder steht beim Empfang des Olympiasiegers Manfred Kurzer für ihr Vorbild Spalier.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.