Schulsport mit Festen preisen

2014 vergibt der DOSB gemeisam mit der dsj den Deutschen Schulsportpreis. Detlef Kuhlmann, Professor für Sportwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover, rechnet mit zahlreichen Bewerbungen.

Bereits zum achten Mal wird der Deutsche Schulsportpreis 2014 verliehen. Foto: dsj
Bereits zum achten Mal wird der Deutsche Schulsportpreis 2014 verliehen. Foto: dsj

In einigen Bundesländern ruht derzeit noch der Schulbetrieb. In anderen haben die Ferien erst begonnen. Der Schuljahreswechsel wird landauf landab gern dazu genutzt, dem Unterrichtsalltag zeitweilig zu entfliehen. Dann heißt es: Feste feiern! Der Schulsport ist hier gleichsam betroffen und kann sich mit eigenen Formaten präsentieren: mit Sportfesten. Sie zeichnen sich durch Vielfalt aus: Bundesjugendspiele, Olympische Spiele, Jux-Olympiade, Staffelwettbewerbe, Klassenmeisterschaften, Sportabzeichenabnahme sowie Turniere, Tänze, Trendsportarten … Wer erinnert sich nicht (gern?) an die Sportfeste aus seiner eigenen Schulzeit mit dem ganzen feierlichen Drumherum?

Der Deutsche Olympische Sportbund und die Deutsche Sportjugend haben kürzlich den 8. Deutschen Schulsportpreis zum Thema „Feste des Schulsports“ ausgeschrieben. Erstmals wird darüber hinaus sogar noch ein Sonderpreis zum Thema „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“ vergeben. Den Deutschen Schulsportpreis gibt es schon seit zehn Jahren – damals als „Beitrag zur Qualitätsoffensive des Schulsports“ und Antwort auf die teilweise ernüchternden Ergebnisse der weit bekannten sog. DSB-SPRINT-Studie initiiert, wird mit dem Preis gleichsam der hervorragende Einzelfall im Schulsport an einer Schule prämiert. Der Deutsche Schulsportpreis hat sich längst im ganzen Land etabliert – nicht nur, weil er älter ist als der Deutsche Schulpreis, mit dem seit 2006 u. a. die Robert Bosch Stiftung „ganze“ Schulen für ihre pädagogischen Leistungen auszeichnet.

Am Deutschen Schulsportpreis haben inzwischen rund 500 Schulen teilgenommen. Angesichts der einladenden thematischen Akzentsetzung und der Tatsache, dass Schulen auch wieder zusammen mit Sportvereinen (!) ihre Bewerbung abgeben können, dürfte auch diesmal wieder eine dreistellige Bewerberzahl erreicht werden: Welche Schule wollte sich nicht wegen ihrer bestehenden Schulfest-Tradition für preiswürdig halten? Welcher Sportverein hat nicht schon einmal zum Erfolg eines schulischen Sportfestes beigetragen? Das Bewerbungsverfahren läuft noch bis zum 13. Januar 2014 und ist längst standardisiert „online“ möglich. Insofern könnte die schulsportfreie Zeit bzw. der Schuljahreswechsel sogar eine willkommene Gelegenheit sein, über Bewerbungsinhalte nachzudenken. Das letzte Schulsportfest liegt womöglich noch nicht allzu lange zurück oder steht gerade bevor. Die Preisverleihung lässt dagegen noch bis zum Schuljahresende 2013/14 auf sich warten und findet wieder in einem feierlichen und repräsentativen Rahmen statt – auch das ist dann ein „Fest des Schulsports“.


  • Bereits zum achten Mal wird der Deutsche Schulsportpreis 2014 verliehen. Foto: dsj
    Bereits zum achten Mal wird der Deutsche Schulsportpreis 2014 verliehen. Foto: dsj

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.