Senioren-Leichtathleten mit zahlreichen Medaillen

Seniorinnen und Senioren des DLV bei internationalen Meisterschaften erfolgreich

Foto: Lutwin Jungmann
Foto: Lutwin Jungmann

Bei den Senioren-Leichtathleten jagt traditionsgemäß eine Meisterschaft fast schon die nächste. Kurz nach den Deutschen Hallen-Meisterschaften mit Winterwurf in Erfurt reisten Ende März knapp 300 deutsche Masters Athleten zu den Europameisterschaften in der Halle, im Winterwurf und im Crosslauf nach Madrid. Die deutsche Bilanz konnte sich am Ende sehen lassen: 72 Gold-, 53 Silber- und 54 Bronzemedaillen – insgesamt 179 Plaketten - sammelten die Altersklassensportler von 35 bis 90 Jahren. Günter Ciesielski (Postsportverein Landshut) holte sich in der M90 neben EM-Gold auch den Weltrekord über 3000 Meter Bahngehen.

Dauerbrenner und Stabhochspringer Wolfgang Ritte (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) krönte seinen Europameistertitel mit einem neuen Weltrekord in der Klasse M65 – er überflog 3,96 Meter. Wolfgang Ritte war auch derjenige, der zu Beginn der Freiluftsaison mit Weltrekord und 3,90 Meter begeisterte, ehe er an Pfingsten als erster über 65-Jähriger vier Meter überflog und seinen Weltrekord auf 4,05 Meter schraubte.

Gleich zwei Weltrekorde eroberte Mittelstrecklerin Eva Trost (ASV Piding; W50). Über 800 Meter rannte sie Anfang August in Neustadt a.d. Waldnaab zunächst 2:12,49, ehe sie dort zwei Tage später die 1500 Meter in 4:35,80 Minuten zurücklegte. Norbert Demmel (TSV Unterhaching) brachte bei den Deutschen Meisterschaften in Zella-Mehlis den Weltrekord im Wurf-Fünfkampf in seinen Besitz. 

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in Mönchengladbach hatten über 1300 Altersklassen-Sportler gemeldet. Drei Tage lang konnte man im Grenzlandstadion außergewöhnliche Leistungen der Masters erleben und bestaunen. Nicht nur bei den Siegern - alle Teilnehmer, besonders in den hohen Altersklassen zeigten, dass Leichtathletik in jedem Alter Spaß macht.

Im Rahmen der nationalen Titelkämpfe wurden von den Teilnehmenden die DLV-Senioren-Athletensprecher für die nächsten vier Jahre gewählt. Dies sind als Athletensprecherin Lydia Zentner (Gazelle Pforzheim) und als ihr Vertreter Heiko Wendorf (Eisenacher LV).

Nächster Höhepunkt für die Senioren-Leichtathleten sind die Masters-Weltmeisterschaften, die im September in Málaga/Spanien ausgetragen werden. Insgesamt haben über 8.000 Athletinnen und Athleten ihre Meldung abgegeben. Deutschland ist mit 614 Sportlerinnen und Sportlern vertreten. Málaga wartet mit zwei Startern über 100 Jahre auf, der Inderin Kaur Man und dem Italiener Guiseppe Ottaviani. Über 1.000 Einzel-Meldungen verzeichnen die Altersklassen 80 Jahre und älter.


  • Foto: Lutwin Jungmann
    Norbert Demmel beim Speerwurf

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.