Sport ist starker Partner für Nachhaltigkeit

Der DOSB präsentiert sich auf der 18. Jahreskonferenz des Rates für nachhaltige Entwicklung (RNE) in Berlin.

Dr. Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung, spricht über die Rolle des Sports. Foto: RNE
Dr. Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung, spricht über die Rolle des Sports. Foto: RNE

„Sportvereine sind starke Partner für eine nachhaltige Entwicklung“, so bilanzierte Dr. Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung, die Rolle des Sports auf der 18. Jahreskonferenz des Rates für nachhaltige Entwicklung (RNE) am 4. Juni in Berlin. Fehres: „Sportorganisationen haben sich gesellschaftspolitisch geöffnet, übernehmen vielfältige Aufgaben in allen Nachhaltigkeitsdimensionen und setzen so das Nachhaltigkeitsleitbild vor Ort und konkret erfahrbar um.“ 

RNE-Generalsekretär Günther Bachmann hatte neben dem DOSB weitere politisch wichtige Akteure eingeladen, die zukünftig der Nachhaltigkeitspolitik Impulse und mehr Reichweite geben können: ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vertrat die Medien, der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau die kommunale und Heidemarie Wieczorek-Zeul die internationale Ebene. Sierau würdigte die Sportvereine als wichtigen Kitt der Stadtgesellschaft, während Bellut die Prüfung in Aussicht stellte, wie das ZDF zukünftig umfassender über die Alltagsleistungen der Sportvereine berichten könne.  

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte in Berlin die Notwendigkeit, das Nachhaltigkeitsleitbild in allen Politikfeldern noch stärker zu verankern. RNE-Vorsitzende Marlehn Thieme hob die Bedeutung der sozialen Nachhaltigkeitsdimensionen und hier insbesondere Integration und Teilhabe als zentrale Zukunftsfaktoren hervor. 

„Die Sportvereine tun, vor allem nach dem Ab- und vor dem Anpfiff, viel Nachhaltiges mitten in unserer Gesellschaft, ohne dies explizit unter dem Schlüsselbegriff der Nachhaltigkeit zu kommunizieren. Hierzu zählt zum Beispiel das vielfältige ehrenamtliche Engagement im Verein, die Integrations- und Inklusionsarbeit, Umweltschutzmaßnahmen oder die Kooperationen mit Schulen“, so Fehres. Und weiter: „Die Anregungen der Bundeskanzlerin und der Ratsvorsitzenden Thieme greifen wir gerne auf und bieten uns noch stärker als bisher als Partner für Nachhaltigkeitsprojekte an“.  

Fehres kündigte in Berlin zudem eine DOSB-Nachhaltigkeitsstrategie an, die einen verbindlichen Rahmen in der DOSB-Geschäftsstelle setzen wird.

(Quelle: DOSB)


  • Dr. Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung, spricht über die Rolle des Sports. Foto: RNE
    Dr. Karin Fehres, DOSB-Vorstand Sportentwicklung, spricht über die Rolle des Sports. Foto: RNE

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.