"Sport tut Mecklenburg-Vorpommern gut"

 

Am 10. April dieses Jahres startete Bundespräsident Jo-hannes Rau gemeinsam mit dem Präsidium des Deutschen Sportbundes (DSB) in Berlin die

Kampagne "Sport tut Deutschland gut". Mit dieser Kampagne sollen die gesellschaftspolitische Bedeutung der Sportvereine und die Leistungen der ehrenamtlich Tätigen hervorgehoben werden. Nach dem Startschuss in Berlin wird diese Kampagne auch in den Bundesländern vorgestellt. So steht eine Pressekonferenz am Donnerstag, 29. August 2002, in Schwerin unter dem Motto "Sport tut Mecklenburg-Vorpommern gut". An dieser Pressekonferenz nehmen unter anderen der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Harald Ringstorff, der Vizepräsident des Deutschen Sportbundes (DSB), Prof. Dr. Peter Kapustin, und der Präsident des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Remer, teil.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.