Sport und weltweite Verständigung - Die Rolle von Erziehung und Kultur

Gemessen an der Zahl der Anmeldungen ist das 5. Weltforum zu Fragen von Sport, Erziehung und Kultur, das vom 22. bis zum 24. Oktober 2006 in Peking stattfindet, bereits heute ein Erfolg.

Das Forum hat bislang mehr Interesse erzeugt als erwartet. Mehr als 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von außerhalb Chinas und 300 Teilnehmer aus China werden erwartet. Repräsentanten von allen fünf Kontinenten und aus mehr als 150 Ländern haben ihre Teilnahme zugesagt.

Zu ihnen zählen Repräsentanten des Internationalen Olympischen Komtiees (IOC), Nationaler Olympischer Komitees (NOK), Internationaler Fachverbände (IF), Delegierte aus vom IOC anerkannten  Organisationen, Olympischem Studienzentrum, Bewerberstädte 2014, Regierungsvertreter, Universitäten, UN und Medien.

Auf der Seite des IOC kann man das Programm zusammen mit den Sprechern der Eröffnungs- und Schlusszeremonie sowie der drei Plenar und acht Parallel-Sessionen einsehen.

An dem Forum nehmen auch IOC-Präsident Dr. Jacques Rogge und der Präsident des Organiationskomitees der Olympischen Spiele Peking 2008, Qi Liu teil. Rogge nimmt in diesen Tagen auch an der Sitzung der IOC-Koordinierungskommission für die Spiele teil.

Unter zahlreichen prominenten Referentinnen und Referenten befinden sich mit Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper (DOSB-Vizepräsidentin und Präsidentin des Weltrates für Sportwissenschaft und Leibeserziehung) sowie Prof. Dr. Norbert Müller (Präsident des Internationalen Pierre de Coubertin Komitees) auch zwei deutsche Vertreter.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.