Sport und Wissenschaft befassen sich mit Fragen der Gewalt

Immer wieder fallen Kinder und Jugendliche mit Gewalttaten auf. Kann man dem mit Sportpädagogik vorbeugen? Dieser Frage geht in diesem Wintersemester eine Vortragsreihe an der Julian-Maximilians-Universität Würzburg nach.

An der Julian-Maximilians-Universität gibt es Vorlesungen zum Thema Sport in der Gewaltprävention. Copyright: picture-alliance
An der Julian-Maximilians-Universität gibt es Vorlesungen zum Thema Sport in der Gewaltprävention. Copyright: picture-alliance

Dabei soll der Zusammen-hang zwischen den Gewaltproblemen unter Kindern und Jugendlichen sowie den Möglichkeiten und Grenzen der Präventionsarbeit durch Sport analysiert werden, sagt Professor Harald Lange, Inhaber des Lehrstuhls für Sportwissenschaft. Der Bayerische Landessportverband, Vereine und Kampfsportverbände sind dabei Partner der Uni.

Kampfsport und sportpädagogische Fragen zum Thema „Kämpfen lernen“ – darauf liegt der Schwerpunkt der Reihe. Worum geht es in den Kampfkünsten? Wie sollen Kinder lernen, fair zu kämpfen? Welche Rolle kommt Computerspielen beim Gewaltproblem zu? Solche und andere Fragen werden thematisiert. Über Jugendkriminalität und Gewaltprävention sprechen erfahrene und prominente Kämpfer. Judo-Olympiasieger Frank Wienecke referierte vorige Woche. Es folgen noch Erziehungswissenschaftler, Juristen, Psychologen, Trainer und Medien- und Sport-wissenschaftler. Die Zuhörer bekommen auch Einblicke in die Polizeiarbeit und in Präventions-initiativen, etwa in das Durchboxen-Projekt von Lothar Kannenberg.

„Bei der Vortragsreihe sind wir bundesweit vernetzt“, sagt Professor Lange. Offizielle Kooperatio-nen gibt es mit dem Polizeipräsidium, den Würzburg Baskets, den Präsidenten der sieben größten deutschen Kampfsport- und Kampfkunstverbände und den sieben entsprechenden Landesverbänden in Bayern. Die Würzburger Sportstudierenden sind in die Vortragsreihe eingebunden. Die Ergebnisse daraus fließen in die Konzeption eines Schulsporttages ein, der im Sommersemester 2010 am Würzburger Sportinstitut stattfinden wird. Dort sollen unter anderem Beispiele für gelungene Präventionsarbeit vorgestellt werden.


  • An der Julian-Maximilians-Universität gibt es Vorlesungen zum Thema Sport in der Gewaltprävention. Copyright: picture-alliance
    An der Julian-Maximilians-Universität gibt es Vorlesungen zum Thema Sport in der Gewaltprävention. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.