Stefan Forster kündigt aktive Rolle der Athleten bei Olympiabewerbung 2012 an

Die Evaluierungskommission für die Olympiabewerbung tagt am 17./18.01. in Velen. Ihr Mitglied Forster vertritt die Interessen der Aktiven

Evaluierungskommission tagt am Wochenende in Velen



Der Beirat der Aktiven wird sich massiv in die Unterstützung der Olympiabewerbung 2012 einbringen, sobald der deutsche Kandidat gekürt ist.

 

Dies kündigt der Vorsitzende dieses Gremiums, Stefan Forster, in einem aktuellen Interview in der Zeitschrift Rudersport an. Forster, als Aktivenvertreter auch Mitglied im NOK-Präsidium, verweist dabei u.a. auch auf die Tatsache, dass mit Stefanie Teeuwen, Roland Baar und ihm drei noch in der jüngeren Vergangenheit aktive Spitzenathleten Mitglied der Evaluierungskommission sind.

 

Darüber hinaus sieht der 31 Ruder-Weltmeister von 1995 im Abschluss von sog. Athletenvereinbarungen zwischen den Sportverbänden und den Aktiven, im Bereich der dualen Karriere in Beruf und Sport sowie im Anti-Doping zentrale Herausforderungen der Aktivenvertreter in den nächsten Jahren.

 

Die vom NOK-Präsidium eingesetzte Evaluierungskommission unter Leitung von Vizepräsident Dieter Graf Landsberg-Velen trifft sich am 17./18. Januar in Velen/Münsterland zu ihrem voraussichtlich vorletzten Treffen. Inhalt der Zusammenkunft ist die Anfertigung des Evaluierungs-Berichtes über die jeweils fünf zur Disposition stehenden Bewerberstädte und Segelstandorte. Das Dokument stellt eine wichtige Grundlage für die Wahl der deutschen Bewerberstadt am 12.04. in München dar und wird auf der Basis der Erkenntnisse der Evaluatoren und der Olympischen Fachverbände erstellt. Auch eine zweistufige Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die die Unterstützung der Bevölkerung in den Bewerberregionen untersucht, geht in den Bericht ein. "Ich gehe davon aus, dass wir unseren Bericht im Wesentlichen fertig stellen können", kündigte der Leiter der Evaluierungskommission Dieter Graf Landsberg-Velen gestern gegenüber dem Sport-Informationsdienst an. Nach der Klausursitzung am Wochenende wird am 22. Februar die letzte Sitzung des Gremiums in Frankfurt stattfinden. Anfang März wird der Bericht dem Präsidium des NOK und wenig später den NOK-Mitgliedern übersandt werden. Zeitgleich soll eine öffentliche Präsentation des Berichts erfolgen.

 

Das internationale Vergabeverfahren wird vom IOC kurz nach der Entscheidung über den deutschen Bewerber im Mai eingeleitet. Zum 15. Juli 2003 müssen die Nationalen Olympischen Komitees ihre nationalen Bewerber offiziell beim IOC melden. Erst dann wird endgültig feststehen, wer mit Deutschland im internationalen Wettbewerb stehen wird. Das IOC wählt den Gastgeber der Olympischen Spiele 2012 im Juli 2005 in Singapur gewählt.

 

Das weitere nationale Verfahren im Überblick

 

17./18.01.03

Sitzung der Evaluierungskommissionen in Velen

 

Bis 31.01.03

Lieferung von Garantien und Beschlüsse durch die Bewerberstädte

 

22.02.2003

Abschluss-Sitzung der Evaluierungskommission in Frankfurt a.M.

 

06.03.2003

Versand des Evaluierungsberichts an das NOK-Präsidium

 

13.03.2003

Sitzung des NOK-Präsidiums, Verabschiedung der Evaluierungsberichte

 

14.03.2003

Treffen mit den Bewerberstädten

 

12.04.2003

Wahl der Bewerberstadt in München

 

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.