"Sterne des Sports" 2006: Der KFC Leipzig

Am 29. Januar 2007 wurden in Berlin die Finalisten der „Sterne des Sports“ 2006 geehrt. In den kommenden Wochen stellen wir jeweils einen Finalteilnehmer mit seinem eingereichten Projekt vor, heute der KFC Leipzig.

Eine lobende Erwähnung erhielt auch der KFC Leipzig für sein Engagement. „Sterne des Sports“ ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler.  

Sport spricht alle Sprachen 

Früh übt sich, wer einmal zu olympischen Ehren im Ringen kommen möchte. Der Kampfsport und Fitness Club Leipzig setzt sich seit vielen Jahren für die Talentsichtung und –förderung ein. Dabei stehen längst nicht nur erfolgreiche Sportlerkarrieren im Mittelpunkt. Vielmehr sollen Kinder und Jugendliche für das lebenslange Sporttreiben begeistert werden. Unter dem Motto „Sport spricht alle Sprachen“ widmet sich der Verein dabei in besonderem Maße auch der Integration von Aussiedlern und Zuwanderern. Dieses Engagement überzeugte auch die Volksbank Leipzig eG, welche die „Sterne des Sports“ vor Ort ausgeschrieben hatte. 

Der erst 1994 gegründete KFC Leipzig hat von Anfang an sein Augenmerk vor allem auf Kinder und Jugendliche gelegt. Allein in 2005 beteiligten sich über die knapp 400 Vereinsmitglieder hinaus 72 Schüler von sechs bis zehn Jahren im Rahmen des Projekts „Kooperation Verein/Schule“ an Trainings-angeboten des KFC. Mit Werbeveranstaltungen in den Schulen, Sportfesten, Vorführungen bei Festen und gemeinsamen Sportnachmittagen und Schnuppertrainingsangeboten wurden die Schüler angesprochen. Ein weiterer Erfolg der Maßnahme: 21 Kinder konnten über die Schulkooperationen hinaus für eine Mitgliedschaft im Verein gewonnen werden. 

Regen Zulauf hat der KFC Leipzig auch von Aussiedlern und Zuwanderern. In 2005 wurden 54 neue Mitglieder unterschiedlicher Herkunft gewonnen. Inzwischen sind rund ein Viertel der Vereinsmitglieder ausländischer Herkunft. Neben den Sportlern und Aktiven kommen auch Trainer und Übungsleiter aus dieser Gruppe. Der KFC wurde für dieses Engagement 2005 als Stützpunktverein „Integration durch Sport“ vom Bundesministerium des Inneren anerkannt.


  • Die Mitglieder des KFC Leipzig beim Tag der Integration. Copyright: KFC Leipzig
    Die Mitglieder des KFC Leipzig beim Tag der Integration. Copyright: KFC Leipzig

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.