"Sterne des Sports" 2006: Der Sportclub Lütjenburg im Porträt

Am 29. Januar 2007 wurden in Berlin die Finalisten der „Sterne des Sports“ 2006 geehrt. In den kommenden Wochen stellen wir jeweils einen Finalteilnehmer mit seinem eingereichten Projekt vor.

„Sterne des Sports“ ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volksbanken Raiffeisenbanken unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler. 

Der Sportclub Lütjenburg hat Prävention zur Trendsportart gemacht 

Fußball oder Handball kann man beim SC Lütjenburg und Umgebung nicht spielen. Und auch Wettkampfangebote findet man in dem schleswig-holsteinischen Verein nicht. Dennoch bietet der SC Lütjenburg mehr als 25 verschiedene Sportkurse an und konzentriert sich dabei ganz auf das Thema Gesundheit und Prävention. Legendär sind auch die Vorführungen des Kindercircus „Akrobatus“, der die Zuschauer regelmäßig in seinen Bann zieht.  

Der Sportclub Lütjenburg hat eine einmalige Erfolgsgeschichte geschrieben. Der Verein startete erst vor zehn Jahren mit einer Kindergruppe mit 13 Kindern sowie einer Gruppe mit 30 Erwachsenen. Damals wurde dem Verein kaum eine Überlebenschance gegeben. Inzwischen haben die 40 Gründungsmitglieder des Vereins, allesamt Frauen, die Skeptiker eines besseren belehrt. Mit 13 Kindergruppen und 367 Kindern sowie 446 Erwachsenen hat der Verein eine stattliche Größe erreicht. Das Besondere am Sportclub Lütjenburg ist nach wie vor, dass er sich in keiner einzigen Wettbewerbssportart engagiert, sondern seinen Schwerpunkt ganz und gar in den Bereich Gesundheit und Prävention legt. Damit spricht er ganz offensichtlich auch Kinder und Jugendliche an, denn mehr als 40 Prozent der Mitglieder sind zwischen eins und 18 Jahre alt.  

Angebote mit dem Prädikat "Pluspunkt Gesundheit. DTB" vom Deutschen Turnerbund ausgezeichnet

Von Aikido, Aqua-Jogging und Bauchtanz bis hin zu Krebsnachsorge, „Mollig & Mobil“, Muscle-Power, Tai Chi und Zirkel-Training reicht das Angebot. Den vielfältigen Kursen ist gemeinsam, dass sie alle von qualifizierten Übungsleitern angeführt werden, viele von ihnen sind Sport- und Gymnastiklehrer und auch Krankengymnasten. Dank der Qualifizierung der Übungsleiter, die ihre Kurse größtenteils ehrenamtlich und mit viel Fachwissen leiten, gab es beispielsweise für die Angebote Wirbelsäulengymnastik, Gymnastik für „Pfundige“ und die Herzsportgruppe das Prädikat „Pluspunkt Gesundheit. DTB“ vom Deutschen Turnerbund. 

Über die Sportgruppen hinaus locken die Vorführungen des Kinderturncircus „Akrobatus“ des SC Lütjenburg jedes Jahr mehrere hundert Zuschauer an. Mit einer Fakir-Show und akrobatischen Meisterleistungen werden dabei viele spektakuläre Höhepunkte geboten.


  • Kinder sind beim SC Lütjenburg mit viel Spaß bei der Sache. Copyright: SC Lütjenburg
    Kinder sind beim SC Lütjenburg mit viel Spaß bei der Sache. Copyright: SC Lütjenburg

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.