Symposium: Zukunft der Ballspiele ist weiblich

Am 12. und 13. November 2010 findet das 5. Ballspiel-Symposium in der Europahalle in Karlsruhe statt: in diesem Jahr unter dem Motto „Die Zukunft der Ballspiel ist weiblich“.

Basketball der Frauen ist beim Ballsport-Symposium in Karlsruhe ein Thema. Copyright: picture-alliance
Basketball der Frauen ist beim Ballsport-Symposium in Karlsruhe ein Thema. Copyright: picture-alliance

Die elf Ballsportverbände aus Baden-Württemberg organisieren die  wissenschaftliche Tagung traditionell alle zwei Jahre.

Das Motto „Die Zukunft der Ballspiel ist weiblich“ ist die Abwandlung eines Wortes von Joseph Blatter. Der Präsident des Internationalen
Fußball-Verbandes (FIFA) hatte im September 2005 diese These entwickelt, die eins zu eins auch für Basketball, Handball, Rugby und Volleyball gelten kann. In allen fünf großen Ballspielen verzeichnen die Verbände in den letzten Jahren deutliche Mitgliederzuwächse bei den Mädchen und Frauen, während die Zahlen bei den Jungen und Männern bestenfalls stagnieren.

„Im Deutschen Fußball-Bund mit seinen rund 6,7 Millionen Mitgliedern in 27.500 Vereinen sind bereits über eine Million Frauen organisiert“, sagte Helmut Sickmüller (61) aus Wurmberg, der Vizepräsident des Badischen Fußball-Verbandes (BFV) und Vorsitzende der Lenkungsgruppe des Ballspiel-Symposiums 2010, und fügte hinzu: „Die Dominanz der Männer im Fußball wird
abnehmen, die Frauen sind auf dem Vormarsch. Das Interesse der Frauen an unserem Sport ist enorm, was man an den Zuschauerzahlen in den Stadien und an den Bildern von den Fan-Meilen der Fußball-WM leicht ablesen kann.“

Ein kompaktes Programm erwartet die Besucher aus den Sportverbänden, Sportvereinen, Schulen und Universitäten. Referenten sind anerkannte Größen aus Sport und Sportwissenschaft wie Werner Schmidt, Professor für Sport- und Bewegungswissenschaft der UniversitätDuisburg-Essen; Silke Sinning, Professorin für Sportwissenschaft der Universität Koblenz-Landau oder Christian Herrmann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Universität Jena, Carsten Scharbau, Landestrainer Basketball und Bettina Stumpf, Bezirkskadertrainerin des Volleyball- Landes-verbandes Württemberg, vom Lehrteam VLW. Ingo Wellenreuther, Mitglied des Bundestages und gerade zum Präsident des Karlsruher SC ernannt, hält am Samstag den Hauptvortrag zum Motto des Kongresses aus sportpolitischer Sicht. Die Deutsche Sportjugend wird an einem Informationsstand ihre Publikationen anbieten.

Mehr Infos zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ballspiel-symposium.de


  • Basketball der Frauen ist beim Ballsport-Symposium in Karlsruhe ein Thema. Copyright: picture-alliance
    Basketball der Frauen ist beim Ballsport-Symposium in Karlsruhe ein Thema. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.