Toni Turek wäre am 18. Januar 100 Jahre alt geworden

Mit Torwart Toni Turek wurde Deutschland im schweizerischen Bern 1954 Fußballweltmeister.

Die Weltmeister von 1954 mit Torwart Toni Turek (vorne m.). Foto: picture-alliance
Die Weltmeister von 1954 mit Torwart Toni Turek (vorne m.). Foto: picture-alliance

Toni Turek – bei diesem Namen kommen vor allem diejenigen Älteren ins Schwärmen, die sich noch genau an jenen regnerischen Sonntag im Juli 1954 erinnern – zumal, wenn sie noch die Stimme des legendären Hörfunk-Reporters Herbert Zimmermann dabei im Ohr haben, als dieser Toni Turek zum „Fußballgott“ ernannte. Die Rede ist vom Wunder von Bern, bei dem die bundes-deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit Trainer Sepp Herberger und mit jenem Toni Turek als Torwart mit einem 3:2-Sieg gegen die hoch favorisierten Ungarn plötzlich und unerwartet Welt-meister wurde. Am 18. Januar 2019 wäre Toni Turek 100 Jahre alt geworden.

Toni, der laut Geburtsurkunde eigentlich Anton Turek hieß, wurde in Duisburg geboren und starb nach langer Krankheit am 18. Mai 1984 in Neuss. Der gelernte Bäcker spielte als Kind und Ju-gendlicher zunächst beim Duisburger SC 1900 und dann beim TuS Duisburg 48/99, bevor er über die TSG Ulm 1846 ab dem Jahre 1950 für Fortuna Düsseldorf spielte. Seine Karriere be-endet er 1956 bei Borussia Mönchengladbach.

Der (nur) 181 Zentimeter große Toni Turek bestritt zwischen 1950 und 1954 insgesamt 20 Län-derspiele für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und war bei der Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz zugleich der ältestes Spieler im DFB-Team. Nach Beendigung seiner Torwartlaufbahn arbeitete Toni Turek als Angestellter bei der Duisburger Rheinbahn AG.

Der Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf wird zu Ehren von Toni-Turek in seinem ersten Heimspiel des Jahres 2019 Ende Januar gegen Leipzig in einem Toni-Turek-Sondertrikot antre-ten und verkauft diese Sonderedition Toni Turek natürlich auch an seine Fans.

Der arete-Verlag in Hildesheim bringt im Frühjahr dieses Jahres eine (die erste) Toni-Turek-Bio-grafie heraus (212 Seiten, 16,- Euro; Verfasser: Werner Raupp). Torwartlegende Toni Turek bleibt uns auch mit 100 Jahren so oder so im kollektiven Gedächtnis erhalten.


  • Die Weltmeister von 1954 mit Torwart Toni Turek (vorne m.). Foto: picture-alliance
    Die Weltmeister von 1954 mit Torwart Toni Turek (vorne m.). Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.