Top-Forschung für den Spitzensport

Auf einem Symposium des Bundesinstituts für Sportwissenschaft in Bonn wurde der aktuelle Forschungsstand aus laufenden Forschungsprojekten für den Spitzensport vorgestellt.

Mit dem High-End-Laufband erforscht eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler biomechanische Vorgänge und Bewegungscharakteristiken bei der Fortbewegung des Menschen. Copyright: picture-alliance
Mit dem High-End-Laufband erforscht eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler biomechanische Vorgänge und Bewegungscharakteristiken bei der Fortbewegung des Menschen. Copyright: picture-alliance

Was sind die Erfolgsgeheimnisse von Trainern im Nachwuchsleistungssport? Wie kann die Trainings- und Wettkampfqualität gesteigert werden? Wie kann das individuelle Gesundheitsmanagement der Spitzensportlerinnen und -sportler optimiert werden?

Unter anderem diesen Fragen und den erwarteten Transfermaßnahmen in die Sportpraxis ging am 15. April das dritte BISp-Symposium mit dem Titel „Top-Forschung für den Spitzensport“ in der Reihe „Theorie trifft Praxis“ nach.

Ziel ist es, neben der reinen Wissensproduktion insbesondere neue Erkenntnisse wirksam auzubereiten und adressatengerecht zu vermitteln. Dies wurde dadurch erreicht, dass die Projekte nicht nur von den Projektleitern aus der Wissenschaft vorgestellt, sondern die Veranstaltung auch den Vertreter der Sportpraxis die Möglichkeit bot, ihre Erwartungen zu formulieren. Im Fokus steht immer die Optimierung des Nachwuchsleistungssports und des Spitzensports.

Erwartet wird, dass die gewonnenen Erkenntnisse schnell in die Praxis umgesetzt werden können. Die mehrjährigen Forschungsvorhaben greifen konkrete Problembereiche des Spitzen- und Nachwuchsleistungssports auf.

Insgesamt wurden folgende Projekte präsentiert:

  • Wissensmanagement im Wissenschaftlichen Verbundsystem Leistungssport
  • Trainings- und Wettkampfqualität aus subjektiver Athleten- und Trainersicht
  • Individuelles Gesundheitsmanagement: Subjektive Gesundheits- und Ernährungskonzepte von Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern
  • Optimierung von Training und Wettkampf: Belastungs- und Anpassungsmanagement im Spitzensport
  • Belastbarkeit und Trainierbarkeit aus orthopädischer Sicht unter besonderer Berücksichtigung des Nachwuchsleistungssports am Beispiel des Rumpfs
  • Nordische Kombination – Modellierung Skisprung
  • Belastbarkeit und Trainierbarkeit aus internistischer Sicht unter besonderer Berücksichtigung des Immunsystems bei Nachwuchsleistungssportlerinnen und –sportlern
  • Rekonstruktion subjektiver Konzepte erfolgreichen Nachwuchstrainings (KerN)

Startet den Datei-DownloadNähere Informationen können Interessierte diesem Handout entnehmen.


  • Mit dem High-End-Laufband erforscht eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler biomechanische Vorgänge und Bewegungscharakteristiken bei der Fortbewegung des Menschen. Copyright: picture-alliance
    Mit dem High-End-Laufband erforscht eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler biomechanische Vorgänge und Bewegungscharakteristiken bei der Fortbewegung des Menschen. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.