Trainer „D-Lizenz Lehrgang“ für Damen in Kabul begonnen

Deutsches Entwicklungsprojekt widmet sich dem Wiederaufbau von Fußballstrukturen am Hindukusch

hintere Reihe 2.v.l. Henning Speck daneben Ali Askar Lali und Karamuddhin Karim der Präsident das afghanischen Fußball-Verbandes, ganz rechts hinten Klaus Stärk. Anmerkung:
hintere Reihe 2.v.l. Henning Speck daneben Ali Askar Lali und Karamuddhin Karim der Präsident das afghanischen Fußball-Verbandes, ganz rechts hinten Klaus Stärk. Anmerkung:

Trotz der derzeit schwierigen Lage in Afghanistan hat das Deutsche Fußball Projekt unter der Leitung von Fußball-Lehrer Klaus Stärk und Projektleiter Ali Askar Lali mit dem ersten Lizenzkurs für weibliche Fußballtrainer in Afghanistan begonnen.
Feierlich eröffnet wurde der zweiwöchige Kurs vom Kulturattachee der Deutschen Botschaft in Kabul, Herrn Henning Speck. 
Dreißig Damen aus vier verschiedenen Provinzen sind zum Kurs eingeschrieben und werden in die Grundlagen des Fußballsportes eingewiesen. Täglich stehen zwei praktische und zwei theoretische Einheiten auf dem Programm.
Nach einer achttägigen Ausbildung wird der Lehrgang mit einer zweitägigen Prüfung abgeschlossen.


  • hintere Reihe 2.v.l. Henning Speck daneben Ali Askar Lali und Karamuddhin Karim der Präsident das afghanischen Fußball-Verbandes, ganz rechts hinten Klaus Stärk. Anmerkung:
    hintere Reihe 2.v.l. Henning Speck daneben Ali Askar Lali und Karamuddhin Karim der Präsident das afghanischen Fußball-Verbandes, ganz rechts hinten Klaus Stärk. Anmerkung:

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.