Tröger zieht zufrieden stellende Zwischenbilanz

NOK-Präsident Walther Tröger hat gegenüber dem sportinformationsdienst (sid) eine zufrieden stellende Zwischenbilanz des ersten Wochenendes der Winterspiele gezogen. „Wir können mit dem Erreichten gut leben, auch wenn nicht alle Wünsche in Erfüllung gegangen sind“, sagte der Chef de Mission des deutschen Teams.

 

 

 

Mitgefühl zeigte Tröger mit zwei gestrauchelten Favoriten: „Anni Friesinger und Ronny Ackermann tun mir mit ihren vierten Plätzen leid. Vor allem deshalb, weil sie durch ihre Vorleistungen eine Medaille verdient gehabt hätten. Aber ich bin sicher, dass beide den Kopf nicht hängen lassen“, sagte Tröger.

 

 

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.