Turn-WM in Stuttgart: Das Rennen um Olympia

Neben dem WM-Geschehen mit dem Rennen um die Olympia-Plätze wird sich Stuttgart vom 4. bis zum 13. Oktober in eine gigantische Turnlandschaft verwandeln.

Das deutsche Turn-Team ist bereit für die Heim-WM in Stuttgart. Foto: picture-alliance
Das deutsche Turn-Team ist bereit für die Heim-WM in Stuttgart. Foto: picture-alliance

Nach 1989 und 2007 ist es bereits die dritte Turn-WM, die in der Hanns-Martin- Schleyer-Halle ausgetragen wird. Besondere sportliche Bedeutung hat die WM im Jahr 2019, da sie den entscheidenden Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio darstellt. In Stuttgart kämpfen knapp 600 Turner*innen aus mehr als 90 Nationen darum.

Das Turn-Team Deutschland der Frauen startet am 4. Oktober, ab 13.30 Uhr in der Session I, die Männer starten am 6. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Session II. DTB-Frauen-Cheftrainerin Ulla Koch zeigte sich zufrieden mit dem Resultat der Auslosung: »Die Startzeit ist optimal. Auch mit dem Startgerät sind wir sehr zufrieden. Es ist unser bestes Gerät und auch in Doha sind wir am Stufenbarren gestartet. Und das war Weltklasse. Wir müssen im Wettkampf richtig gut vorlegen, da alle nachfolgenden Nationen sehr stark sind und natürlich besser sein wollen als wir.« DTB-Cheftrainer der Männer, Andreas Hirsch, sagte: »Wir nehmen die Sache an und sind zufrieden damit. Am Barren sind wir am dichtesten dran an einer Spitzenleistung. Insofern ist es ein gutes Startgerät.«

Über allem steht beim Heimspiel in Stuttgart für das Turn-Team Deutschland die Olympia-Qualifikation. Die deutschen Teams müssen dafür in der Qualifikation der WM einen der jeweils neun verblieben Teamstartplätze erringen, um auch als Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Tokio nächstes Jahr an den Start gehen zu können.

Doch die WM wird noch viel mehr zu haben. Ein Ziel dieses großen Events ist es, das Turnen in all seinen Facetten zu präsentieren und auch erlebbar zu machen.

City Event mit Highlights und Turnshow

Der Schlossplatz im Herzen Stuttgarts wird sich am 11. und 12. Oktober in eine ultimative Turnlandschaft verwandeln. Mit Parkour- und Salto-Events wird auch innerhalb der Stadt die turnerische Vielfalt erlebbar gemacht. Ein Highlight stellt der Parkour-Wettkampf mit Freestyle und Speed Challenges dar. Dazu werden zahlreiche Mitmachangebote wie der Gymnastics Warrior Stuttgart 2019 zum Ausprobieren aufgestellt.

Vom 3. bis zum 7. Oktober wird es in der eigens für die Turn-WM entwickelte Show atemberaubend zugehen. Turnerische Bewegungskünste leben von ihren spektakulären Flugelementen – und diese wird es bei der Salto Mondiale Show zu Hauf geben.

Ein Besuch zur Turn-WM mit Kindern lohnt sich besonders, da für die „Kleinen“, egal ob mit den Eltern, der Vereinsgruppe, der Kita-Gruppe oder Schulklasse ein besonderes Programm geboten wird. In der Kinder-Bewegungswelt gibt es viele Abenteuer für Kinder von 3 bis 10 Jahren.

Nachhaltigkeitsprojekt „Schule turnt“

Beim Turnen geht es um die Freude an attraktiven Bewegungselementen im dreidimensionalen Raum, das Verschieben der eigenen körperlichen Grenzen und der dafür notwendigen Körperkontrolle. Egal ob beim Purzelbaum im Kindesalter, beim Überwinden urbaner Hindernisse, beim Salto im Freibad oder im Wettkampf – das alles ist Turnen! Mit dem Schulprojekt „Schule turnt“ gehen der Schwäbische Turnerbund und der Deutsche Turner-Bund über die Turn-WM hinaus ein Thema nachhaltig an: Schulen mit dem Projekt einen schulartübergreifenden und mehrperspektivischen Unterricht ermöglichen.

(Quelle: DTB)


  • Das deutsche Turn-Team ist bereit für die Heim-WM in Stuttgart. Foto: picture-alliance
    Das deutsche Turn-Team ist bereit für die Heim-WM in Stuttgart. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.