Umfrage zum Freizeiverhalten der europäischen Jugend

Die Europäische Kommission hat ihre 4. Eurobarometerumfrage zum Freizeitverhalten und sozialem Engagement europäischer Jugendlicher veröffentlicht.

In Deutschland engagieren sich 40 Prozent der Jugendlichen ehrenamtlich. Foto: LSB NRW
In Deutschland engagieren sich 40 Prozent der Jugendlichen ehrenamtlich. Foto: LSB NRW

10.927 Fragebögen junger Menschen (Altersgruppe 15-30) wurden analysiert und u.a. nach ehrenamtlichen Tätigkeiten gefragt.

Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Befragten sind ehrenamtlich in zumindest einer Organisation aktiv, wobei Sportvereine mit 29 Prozent an der Spitze stehen. Seit der letzten Umfrage im Dezember 2014 hat sich das Engagement insgesamt erhöht, ist aber in Bezug auf den Sport konstant geblieben. Zur Erinnerung: Im vorherigen Zeitraum April 2013 bis Dezember 2014 war der Anteil im Bereich Sport um 6 Prozentpunkte gesunken.

Signifikante Unterschiede gibt es Jungen und Mädchen: Letztere sind nur 23 Prozent in Sportvereinen aktiv, während Jungen einen Wert von 36 Prozent aufweisen.

Bezogen auf Mitgliedsstaaten weist Irland (42 Prozent) die höchste Beteiligungsrate auf, gefolgt von Deutschland (40 Prozent) und den Niederlanden (39 Prozent). Das Schlusslicht bildet Ungarn mit einem Wert von 10 %. Die höchsten Zuwächse weisen Italien (+14 Prozentpunkte) und Bulgarien (+11 PP) auf. Starke Rückgänge weisen Malta (-17 PP) und Großbritannien (-13 PP) auf.

Zum Verhältnis zwischen Bildungsgrad und Engagement in Sportvereinen wurde folgende Korrelation festgestellt: Jugendlich, die ihre Ausbildung mit 15 Jahren (oder eher) beendet haben, sind nur zu 19 Prozent in Sportvereinen aktiv. Die Rate steigt auf 29 Prozent für Jugendliche, die ihre Ausbildung mit 20 Jahren oder später beendet haben. Für Studenten beträgt der Wert sogar 35 Prozent.

Der Bericht verdeutlicht, dass die größten geschlechtsspezifischen und bildungsspezifischen Unterschiede (hinsichtlich des ehrenamtlichen Engagements) im Sport zu beobachten sind.

Bezogen auf ehrenamtliche Tätigkeiten gaben 28 Prozent der Jugendlichen an, eine formelle Anerkennung ihrer Arbeit über Zeugnisse oder Diplome erhalten zu haben. 31 Prozent der Jugendlichen gaben an, in den letzten 12 Monaten ehrenamtliche Tätigkeiten verrichtet zu haben (+6 PP). Auch hier wurde eine Korrelation zum Ausbildungsgrad festgestellt. Ehrenamtliche Tätigkeit wurde nur von 12 Prozent der Jugendlichen ausgeübt, die ihre Ausbildung mit 15 Jahren oder jünger beendet haben. Für Jugendliche, die ihre Ausbildung mit 20 Jahren oder später abgeschlossen haben, betrug der Wert 29 Prozent und war damit signifikant höher.

Die Eurobarometer-Umfrage steht zum Download zur Verfügung.

(Quelle: EOC EU Büro)


  • In Deutschland engagieren sich 40 Prozent der Jugendlichen ehrenamtlich. Foto: LSB NRW
    In Deutschland engagieren sich 40 Prozent der Jugendlichen ehrenamtlich. Foto: LSB NRW
    In Deutschland engagieren sich 40 Prozent der Jugendlichen ehrenamtlich. Foto: LSB NRW

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.