Wissen, was gesund hält

Die Sebastian-Kneipp-Akademie des Kneipp-Bundes hat das neue Jahresprogramm für 2019 vorgestellt.

Screenshot vom Titelbild des neuen Programmheftes der Sebastian-Kneipp-Akademie
Screenshot vom Titelbild des neuen Programmheftes der Sebastian-Kneipp-Akademie

Wer kennt das nicht: Der Herbst ist da und mit ihm die scheinbar obligatorische Erkältung, die das nass-kalte Wetter alljährlich mit sich bringt. Was kann man dagegen tun, fragt man sich und wie können die eigenen Abwehrkräfte gestärkt werden, um die Umstände im nächs­ten Jahr zu vermeiden? Antworten darauf kann man im neuen Jahresprogramm der Sebastian-Kneipp-Akademie (SKA) finden. 

Dieses trägt den Titel „Wissen, was gesund hält“, das Jahresmotto der Kneipp-Bewegung für 2019. Damit will sich der Dachverband Kneipp-Bund e.V. für die Stärkung der sogenannten Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung einsetzen. Mit diesem Begriff wird die Fähigkeit, gesundheitsrelevante Informationen zu finden und im Alltag umzusetzen, beschrieben. Eine repräsentative Studie hat gezeigt, dass etwa die Hälfte aller Deutschen Schwierigkeiten im Umgang mit Gesundheitsinformationen hat.

Als Bildungseinrichtung des Kneipp-Bundes arbeitet die SKA mittlerweile seit über 40 Jahren erfolgreich daran, das Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung nachhaltig positiv zu beeinflussen. Im neuen Jahresprogramm finden sich bewährte Qualifizierungslehrgänge, in denen die Umsetzung der Kneippschen Gesundheitsidee in verschiedene Lebenswelten, z.B. Kitas oder Senioreneinrichtungen, erlernt werden kann. Für den Erfahrungsaustausch in diesen Bereichen sind darüber hinaus zwei Großveranstaltungen in Weimar und Bad Nauheim geplant. 

Darüber hinaus finden im kommenden Jahr die Yoga-Tage des vylk (Verband der Yoga-Lehrenden im Kneipp-Bund) statt. Sie feiern ihr 20-jähriges Jubiläum. Neu im Programm sind die Seminarkonzepte „Indian Balance® for Kids“ und „Yoga kennt keine Demenz®“. Sie sollen zugleich Bewegung und Entspannung in den Alltag vieler Kinder und Senioren transportieren. Freuen können sich die Teilnehmer auch über die qualitativ hochwertigen Übungsleiter-Ausbildungen, welche die SKA wieder passend zu jedem Kneippschen Element anbietet.

Wer keine umfassende Aus- oder Weiterbildung anstrebt, dem bieten die zahlreichen „Mitmach-Seminare“ der SKA die Möglichkeit, sich über eine Vielzahl an Gesundheitsideen zu informieren. „Gerade im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung kann die eigene Gesundheitskompetenz im Sinne einer gesunden und eigenverantwortliche Lebensführung gestärkt werden“, so Sigrid Rau, Leiterin der SKA.

So lädt beispielsweise der „Kneipp-Einführungskurs“ zum Kennenlernen des Kneipp-Konzepts ein, während beim Kurs „Resilienz“ das Geheimnis der inneren Widerstandskraft gegen Stress erkundet wird. Und wie in den kalten Monaten Infekten vorgebeugt werden kann, ist nicht nur bei „Mit Heilkräutern gut durch den Winter“ ein großes Thema.

Das neue SKA-Programm kann kostenlos bei der Sebastian-Kneipp-Akademie angefordert und auch unter www.kneippakademie.de heruntergeladen werden. Alle Kurse sind ebenso online buchbar.

(Quelle: Kneipp-Bund)


  • Screenshot vom Titelbild des neuen Programmheftes der Sebastian-Kneipp-Akademie
    Screenshot vom Titelbild des neuen Programmheftes der Sebastian-Kneipp-Akademie

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.