Wolfgang Weigert bleibt Vizepräsident der WKF

Der Präsident des Deutschen Karate Verbandes, Wolfgang Weigert, ist weiterhin im höchsten Gremium des Weltkarate vertreten.

Wolfgang Weigert wurde als Vizepräsident der World Karate Federation wiedergewählt. Foto: DKV
Wolfgang Weigert wurde als Vizepräsident der World Karate Federation wiedergewählt. Foto: DKV

Am Rande der diesjährigen WM in Madrid wurde das Executive-Komitee der World Karate Federation (WKF) komplett neu gewählt. Wolfgang Weigert, der seit 2014 in diesem höchsten Gremium des Weltkarate vertreten ist, wurde mit einem hervorragenden Ergebnis in geheimer Wahl bis 2022 wiedergewählt.

Im Exekutivkomitee wurde er als Vizepräsident mit dem Aufgabenbereich Paralympische Spiele und Parakarate ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Zugleich wurde er mit der neuen Aufgabe des Flüchtlingsteams der WKF betraut, das schon zum ersten Mal als Teil des IOC Refugees-Team bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 zum Einsatz kommen wird.

Damit wurde das Engagement des DKV-Präsidenten in den letzten Jahren in diesen Bereichen gewürdigt und er mit diesem exponierten Amt betraut. Wolfgang Weigert nimmt so weiterhin die bisher höchste Position eines Deutschen Vertreters in der World Karate Federation ein.

(Quelle: Deutscher Karate Verband)


  • Wolfgang Weigert wurde als Vizepräsident der World Karate Federation wiedergewählt. Foto: DKV
    Wolfgang Weigert wurde als Vizepräsident der World Karate Federation wiedergewählt. Foto: DKV

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.