Zum Internationalen Frauentag: Positive Bilanz im Sport

"Für die Frauen im Sport ist der Internationale Frauentag am 8. März immer wieder ein Anlass, Bilanz zu ziehen und

über Erreichtes und Nichterreichtes nachzudenken", sagte Dr. Christa Thiel, Vorsitzende des Bundesausschusses Frauen im Sport und Mitglied des Präsidiums des Deutschen Sportbundes. Und diese Bilanz sieht laut Dr. Thiel insgesamt positiv aus: "Nicht nur die herausragenden Erfolge der Sportlerinnen bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City, sondern auch die ständig steigende Zahl der weiblichen Mitglieder in Sportvereinen des DSB (10,5 Mio. – fast 40 % der Gesamtmitglieder des organisierten Sports) und der gestiegene Anteil von Frauen in den Füh-rungsgremien des Sports sind Ausdruck für den allgemeinen Aufschwung. Hinzu kommen neue Entwicklungen: europäische und internationale Netzwerke, die vor allem in den letzten zwei Jahren ausgebaut werden konnten."

Der DSB hat beispielsweise seit 2000 den Vorsitz der Arbeitsgruppe "Europäische Frauen und Sport" und richtet in dieser Funktion vom 18. bis 21. April 2002 die 5. Europäische Frauensportkonferenz in Berlin aus.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.